""

1500 Good Reasons: Tanzen für den guten Zweck

13 DJs – darunter DJ Tomcraft – legen am 5. Oktober in der Wiesbadener Kreativfabrik Techno- und House-Musik auf. Wie stellt man solch ein Charity-Event auf die Beine? Das Engagement kommt Hospiz-Projekten zugute.

Ankündigung für 1500 Good Reasons

Über 24 Jahre ist es her, dass der Wiesbadener Norman Magdeburg seinen Zivildienst beim Verein IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V. leistete. Die Arbeit mit und für Menschen mit Behinderung hat den 39-Jährigen so beeindruckt, dass er nun eine Benefiz-Veranstaltung in der Wiesbadener Kreativfabrik und im Club 60/40 auf die Beine gestellt hat.

„1500 Good Reasons“ lautet das Motto der Party am 5. Oktober 2012. Zahlreiche DJs und Produzenten legen Techno- und House-Musik auf, unter anderem der international erfolgreiche DJ Tomcraft. Die Erlöse aus Eintritt, handsignierten Platten – gestiftet unter anderem von Jam El Mare, besser bekannt unter dem Pseudonym Jam&Spoon –– und teilweise aus der Gastronomie kommen dem Kinderhospiz Bärenherz und dem im Januar 2013 vom Verein IFB eröffneten „Känguru – Das Hospiz für schwerstkranke junge Menschen“ zugute.

„Eigentlich wollte ich ja meine eigene Plattensammlung verkaufen“, sagt Magdeburg und lacht. „Ich brauchte Platz in meinem Büro, denn seit 2011 bin ich selbstständig. Ich bringe zum Beispiel älteren Leuten, den so genannten Silver Surfern, den Umgang mit der heutigen Technik und dem Computer näher.“

Für seinen Schulungsraum habe er Platz benötigt, daher sollten die Platten ursprünglich zugunsten eines gemeinnützigen Vereins verkauft werden. Aber dann habe ihm ein Interessent erzählt, dass der Münchner DJ Tomcraft 1500 seiner Platten an denjenigen kostenlos abgeben wolle, der eine originelle Verwendung für die Scheiben hat. „Ich habe gleich gedacht, 1500 Platten, das sind doch 1500 gute Gründe für eine Party.“

Musik baut Brücken, öffnet Türen

Das Motto der Veranstaltung – „1500 Good Reasons“ – war geboren. „Ich habe DJ Tomcraft vorgeschlagen, mit seinen Platten ein Live-Event für den guten Zweck zu machen.“

Der war von der Idee so begeistert, dass er Magdeburg nicht nur die Platten überließ. „DJ Tomcraft hat bestätigt, dass er an ,1500 Good Reasons‘ sogar persönlich teilnimmt und Platten auflegt“, freut sich Magdeburg über die prominente Unterstützung. DJ Tomcraft ist vor allem durch Hits wie „Lonliness“ (Nummer 1 in den UK-Charts) und „Overdose“ einem breiteren Publikum bekannt.

Warum ausgerechnet ein Musik-Event für die Hospizarbeit? „Nicht nur aus meiner Zeit als Zivi, auch als Musiker und Produzent weiß ich, dass Musik Brücken baut“, erläutert Magdeburg. „Als ich für den Verein IBF im Christian-Groh-Haus in Georgenborn mit Menschen mit Behinderung gearbeitet habe, habe ich selbst erlebt, wie schnell und einfach Musik Türen öffnen kann.“

Musik sei eine Sprache, die jeder versteht, sie bedürfe keiner Erklärung. „Ich beschäftige mich sehr viel mit Musik und interessiere mich auch für verschiedene Heilmethoden durch Musik. Musik kann bei Menschen mit Handicap ein Mittel sein, um Zugang zu bekommen oder sich auszudrücken. Die Musikrichtung spielt dabei keine große Rolle.“

Dreizehn DJs und 1 Live-Act in Kreativfabrik und 60/40

„Die Idee, mit meinen Platten eine Benefiz-Veranstaltung mit Live-Acts zu machen und die Erlöse einer gemeinnützigen Einrichtung zukommen zu lassen, finde ich klasse“, sagt DJ Tomcraft, der in seinem bürgerlichen Leben Thomas Brückner heißt und 2012 seine 20-jährige Bühnenpräsenz mit einer Welttournee feiert. „Norman hat versichert, dass für ihn nur regionale Einrichtungen infrage kommen, bei denen transparent ist, wohin der Erlös geht, was mit dem Geld passiert.“

Insgesamt dreizehn DJs und der Produzent Jam El Mare werden Platten auflegen und Platten handsignieren, die Norman Magdeburg gegen eine Spende für die gute Sache abgeben will. Unterstützt wird die Veranstaltung unter anderem von der Kreativfabrik und dem Club 60/40, die ihre Räumlichkeiten, Licht und Audio-Technik kostenfrei zur Verfügung stellen.

„Da wir an dem Abend gleichzeitg in zwei Clubs sind, wird die Firma Marathone Licht und Show Technik uns noch zusätzlich unterstützen“, freut sich der Veranstalter über die Unterstützung. „Desweiteren sind zahlreiche freiwillige Helfer und Spender am Werk, um diesen Abend zu einem ganz besonderen Abend zu machen.“

Spenden für das Benefiz-Event kommen unter anderem auch vom Geschäft Orthopädie Schuhtechnik Reinemer und Inhaber Holger Reinemer in Höhe von 300 Euro. „Die Firma Repro One Kießlich & Pfeiffer aus Idstein hat in Rekordzeit für uns die Flyer, Plakate und Tickets produziert.“ Auch der Lieferservice „N8’s gebracht“ beteiligt sich und hilft bei der Organisation.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN