""

20 Millionen gehörlose Facebook-Nutzer kurz vor der Stürmung der Bundesversammlung gestoppt: „Ihr kriegt doch Euren Spaß!“

Nun ist es amtlich: Phoenix strahlt am Sonntag, 18. März, die Bundespräsidentenwahl mit Einblendung der Gebärdensprachdolmetscher aus – nicht nur im Internet, sondern auch im Fernsehen.

Maike Jachmann

Maike Jachmann, Chefin der Online-Dienste des Deutschen Bundestages (Foto: re:publica)

Sie befinden sich bereits in Folge 3 der Serie „Phoenix oder Phoe-NIX“.

Gestern (Folge 1) freute sich der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V., dass Phoenix (gemeinsames Programm von ARD und ZDF) am Sonntag die Bundesversammlung mit Gebärdensprach-Dolmetschern sendet. Dies habe Deutschlands erster taube Parlamentarier Martin Zierold mitgeteilt bekommen. Jubel allerorten: „Es ist geschafft!“.

Auch wenn ROLLINGPLANET in Folge 1 bezweifelte, ob es wirklich so ein großer Spaß ist, die Liveübertragung anzuschauen (ab 9 Uhr morgens!): Dies war eine wichtige Nachricht – in Deutschland leben ungefähr 80.000 Menschen, die seit Geburt oder jungen Jahren gehörlos sind.

Die Freude währte nicht lange (Folge 2). Auf der Facebook-Gruppe „Bundesversammlung in Gebärdensprache dolmetschen!“ mit mittlerweile 3.000 Mitgliedern tobte abends die Diskussion – es sei möglich, dass Phoenix nur im Internet, nicht aber im Fernsehen die Gebärdensprach-Dolmetscher zeigen würde. „Ihr müsst schnell ROLLINGPLANET erreichen, damit die darüber berichten“, hieß es auf der Facebook-Gruppe. Hat ROLLINGPLANET dann auch brav getan, um 1 Uhr morgens. Martin Zierold: „Morgen müssen wir gemeinsam weiterkämpfen…“

So ging es heute weiter

Der gemeinsame Kampf war offensichtlich erfolgreich. ROLLINGPLANET liegt die Korrespondenz des Vormittags vor. Demzufolge ist der Sendevogel doch noch aus der drohenden Asche gestiegen. Um 10:33:46 informierte Dr. Maika Jachmann (Foto oben), Chefin der Online-Dienste des Deutschen Bundestages, Martin Zierold:

Sehr geehrter Herr Zierold,

wir freuen uns sehr, dass sich Phoenix nun für die Variante der Gebärdensprachdolmetschung in derselben Weise wie bei Nachrichtenübertragungen im Fernsehen entschieden hat. Es wird ein eigener Dolmetscher ins Bonner Studio bestellt, so dass auf Phoenix sowohl das Plenarbild als auch der Dolmetscher zu sehen sind.

So ist es doch die beste Lösung.

Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Versammlung.

Alles Gute und viele Grüße

Maika Jachmann

Jetzt wird es amtlich

Das ist schön – auch wenn es ROLLINGPLANET nach wie vor peinlich findet, dass eine solche Entscheidung nicht von Anfang an selbstverständlich war und offensichtlich erst so kurz vor der Bundesversammlung gefallen ist.

Nach unseren gestrigen Erfahrungen glaubt ROLLINGPLANET aber nichts mehr, wenn wir es nicht direkt und ohne Umwege erfahren. Deswegen haben wir es uns Schwarz auf Weiß von Phoenix geben lassen (13:34 Uhr):

Die Liveübertragung der Bundesversammlung wird bei Phoenix auch über das Fernsehsignal mit Einblendung der Gebärdensprachdolmetscher ausgestrahlt

Damit wurden laut ROLLINGPLANET-Recherchen schätzungsweise 20 Millionen gehörlose Facebook-Nutzer davon abgehalten, das Sendegebäude oder die Bundesversammlung zu stürmen. Schade eigentlich. Wir hatten uns schon auf eine riesige Facebook-Party gefreut. Wäre nicht schlecht gewesen, die Macht des behinderten Volks zu erleben. (Lässt sich aber nachholen: Am 5. Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen.)

Zum Themenschwerpunkt Gehörlose Menschen

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN