Rollingplanet | Portal für Behinderte und Senioren

Werbebanner-Handbiketag2014

Regional

Soziales Miteinander: Peter Maffay dopt dm-Initiative mit Tabaluga

Der Musiker unterstützt den Nachhaltigkeits-Wettbewerb “Ideen Initiative Zukunft” von dm-drogerie markt, wie die beiden heute bekannt gaben. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk im Internet, bei dem Projekte Kontakte knüpfen und Spendengelder werben können. Darunter sind auch zahlreiche Behinderten- und Rollstuhlvereine.

Karlsruhe (ots) – Peter Maffay, seit Jahrzehnten ein engagierter Botschafter für die Anliegen benachteiligter Kinder, und dm-drogerie markt machen gemeinsame Sache: “Wir wollen auf die Möglichkeiten aufmerksam machen, die jeder nutzen kann, um Verantwortung für nachfolgende Generationen zu zeigen und das soziale Miteinander in unserer Gesellschaft zu stärken”, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung.

Peter Maffay versteht es als seine Aufgabe, traumatisierten und benachteiligten Kindern Lebensmut zu vermitteln und ihnen eine Perspektive zu geben. Die von ihm gegründete “Peter Maffay Stiftung” wie auch die “Tabaluga Kinderstiftung”, deren Schirmherr er ist, bieten betroffenen Kindern geschützte Erholungsräume und therapeutische Aufenthalte. Sein langjähriger beherzter Einsatz für Mitmenschen trug ihm wiederholt hohe Auszeichnungen ein, darunter den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, den Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2011 und zuletzt die Martin-Buber-Plakette des deutsch-niederländischen Vereins Euriade, der an den jüdischen Philosophen Martin Buber (1878-1965) erinnert.

Eine Initative im Netz

Peter Maffay sagte in Karlsruhe (City News): “Das Netz, das dm mit der Initiative geschaffen hat, bietet Menschen überall da, wo es darauf ankommt, die Möglichkeit, ganz einfach mitzumachen. Wenn jeder erleben kann, was er zusammen mit anderen und für andere bewegen kann, dann ist er auch motiviert und mit ganzem Herzen dabei.” “Ideen Initiative Zukunft” ist dem Urteil der Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises zufolge Deutschlands nachhaltigste Initiative 2011.

Per Handschlag besiegelt: Musiker Peter Maffay und Erich Harsch, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung, freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit. Foto: dm

Erich Harsch, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung, sagte: “Unser Ideen-Wettbewerb ‘Ideen Initiative Zukunft’ zusammen mit der Deutschen UNESCO-Kommission unterstützt nachhaltige Projekte und Initiativen, die sich auf vorbildliche Weise sozial, kulturell oder für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen engagieren. Täglich geben Bürger inspirierende Beispiele für sinnhaftes Tun. Gemeinsam mit Peter Maffay, der als beliebter Musiker und überzeugende Persönlichkeit so viele Menschen anspricht, machen wir ihnen Mut, dem Beispiel zu folgen.”

Ein Mutbürger

Maffay wie dm sind Träger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2011. dm will den Künstler dabei unterstützen, Jugendlichen und Kindern aus Deutschland in Rumänien und Spanien Raum und Betreuung zur Erholung und vor allem zur Stärkung des Selbstvertrauens zu bieten und den Kindern positive Lebensziele zu vermitteln. Der frühere Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher würdigte Maffay beim Deutschen Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf als “Mutbürger”: “Er macht nämlich Mut, anderen zu helfen, für andere da zu sein, sich für andere mitverantwortlich zu fühlen.” Mit seinem Engagement habe Maffay “die menschliche Dimension der Nachhaltigkeit bewusst gemacht – Menschen früh zu helfen, damit sie unbelastet auch in der Zukunft sein können.” Mit mehr als 40 Millionen verkauften Platten ist Peter Maffay der erfolgreichste deutsche Rockmusiker aller Zeiten und seit fast 40 Jahren eine feste Größe in den Charts und Konzerthallen.

dm-drogerie markt betreibt europaweit 2.536 Märkte und erzielte 2010/2011 einen Umsatz von 4,5 Milliarden Euro.

Zahlreiche Behinderten- und Rollstuhlfahrerprojekte

Auch mehrere hundert Projekte für Behinderte und Rollstuhlfahrer haben sich bereits in dem Netzwerk registriert, darunter beispielsweise Selbsthilfegruppen wie die SHG-Multiple-Sklerose Riesa, Rollstuhlbasketballvereine wie der RSC Zwickau oder ein Verein für Hilfe für behinderte indische Kinder.

Der dm-Markt scheint tolerant und lässt sich kritisieren – etwa von “RoKoDat Katalog”, “ein noch nicht vollendeter, nationaler Zugänglichkeitskatalog, mit dessen Hilfe Rollstuhlfahrer, Senioren oder Kinderwagenpiloten alle öffentlich zugänglichen Einrichtungen, die sie ohne fremde Hilfe nutzen können aufgelistet sind. Das Projekt soll eine Hilfe sein für alljene die Barrierefreiheit benötigen.” RoKoDat klagt: “Unmittelbar nach Abgabe der Bewerbung zu diesem Wettbewerb, habe ich den Hauptinitiator dieses Wettbewerbes gebeten sein umfangreiches Filialverzeichnis mit Zugänglichkeitshinweisen, so wie es ALDI Süd auch getan hat, auszustatten. Erfolg: Nicht einmal eine Lesebestätigung!” (Alle Schreibfehler hat ROLLINGPLANET aus dem Original übernommen. Inzwischen gab es aber Antwort, freut sich RoKoDat.)

Kleines Foto: Peter Maffay
Copyright: Wikipedia/Dirk Vorderstraße. Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung 3.0 Unported lizenziert.

Print Friendly

Stichworte

Diesen Artikel mit anderen teilen

Über Rollingplanet

Wir sind seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, und in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, seit Januar 2012 online, ist Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein inklusives, von Menschen mit und ohne Behinderung ehrenamtlich irealisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Wenn Sie noch mehr ROLLINGPLANET wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter (hier kostenlos registrieren) mit zusätzlichen Gewinnspielen und anderen Extras.

Was ist Ihre Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Das sind wir

ROLLINGPLANET ist Deutschlands führendes Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung, Senioren und Freunde. Tagesaktuell, unabhängig, kritisch. Und geil aufs Leben.

ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, ehrenamtlich realisiert von Menschen mit und ohne Behinderung. Seit 1. Januar 2012. Weitere Infos: Über uns

Tipp

Tipp-PfeilWenn Sie sich weiter unten auf dieser Seite befinden und wieder schnell nach oben kommen wollen: Einfach auf das schwarze Kästchen mit dem Pfeil – rechts unten am Bildschirm – klicken.
  • A A A


  • Teaser_ROLLINGPLANET Exklusiv Jackson3

    Pflegestufen werden abgeschafft – was kommt da auf mich zu?

    • Pflegestufen werden abgeschafft – was kommt da auf mich zu?

    E-Stimulation für Querschnittgelähmte

    • E-Stimulation für Querschnittgelähmte: Hoffnung für Beine, Darm und Blase

    Helfer auf vier Pfoten: Paten für Behinderten-Begleithunde gesucht

    • Helfer auf vier Pfoten: Paten für Behinderten-Begleithunde gesucht
    Werbebanner der Firma Rehability

    Neueste Parkplatzschweine

    • Falschparker/in: LB-MF 7107
    • Falschparker/in: KS-I 2935
    • Falschparker/in: V-AH 158 (Wohnungsbaugenossenschaft Reichenbach eG)
    • Falschparker/in: F-MS 1708
    • Falschparker/in: R-GM 911 und R-MI 350
    • Falschparker/in: R-JS 17
    • Falschparker/in: M-BU 7031 (Firma Hörmann)
    • Falschparker/in: M-YU 355

    Barrierefreie Hotels

    • Erstes Embrace-Hotel in der Schweiz
    • Verein „Ohne Barrieren“ eröffnet Hotel Sportforum in Rostock
    • Hotel am Kurpark (Bad Herrenalb)
    • Refugium am See (Teupitz)
    • Hotel Hanseatic Rügen & Villen (Ostseebad Göhren)
    • „So wie Du“ und nicht so wie die meisten Hotels
    • Alling: Lichtblick Hotel

    Alleine auf eine Party gehen ist doof

    ziemlich-beste-begleiter-bigteaser