Rollingplanet | Portal für Behinderte und Senioren

Banner-Schottland-fuer-alle

Regional

Doppelspende für behinderte Kinder

Der VfB-Stuttgart Fanclub Münsingen und die evangelische Kirchengemeinde Mittelstadt übergaben Tombola-Erlöse an die Roland und Martina Arnold Paravan-Stiftung.

Der VfB-Stuttgart Fanclub Münsingen mit seinem symbolischen Spendenscheck. Von links: 2. Vorstand Andreas Eckert, Martina Arnold, Oliver Raach, 1. Vorstand Sven Endler

Übergabe mit Mitgliedern der evangelischen Kirchengemeinde Mittelstadt. Von links: Julia Veit, Johannes Henrichsmeyer, Christoph Rau, Tamara Bayer, Annika Lang, Stiftungsdirektor Oliver Raach, Sebastian Rau, Martina Arnold, Linda Lauxmann, Luca Wißler, Christopher Scholz

Der VfB-Fanclub Münsingen und die Jugendlichen der evangelischen Kirchengemeinde Mittelstadt überreichten am Samstag in Aichelau Spendenschecks (600 und 660 Euro) an die Roland und Martina Arnold Paravan-Stiftung. Das Geld war bei Weihnachtstombolas zusammengekommen. Traditionell gehen diese Erlöse an soziale Projekte in der Region.

Respekt, Liebe und Wertschätzung

Soziale Inklusion nennt sich das heutzutage. „Jeder Mensch ist gleich, das ist meine Philosophie“, unterstreicht Stiftungsdirektor Oliver Raach, der sich selbst nach einem schweren Unfall ins Leben zurückkämpfte und hofft: „Menschlichkeit gewinnt.“

Jeder solle Respekt, Liebe und gegenseitige Wertschätzung genießen. Das gelte besonders für behinderte Kinder. Sie sollen ein gleichberechtigter Teil der Gesellschaft sein, wünscht sich Raach. „Wenn alle so denken, dann können wir gemeinsam die Welt etwas besser machen.“

Die Roland und Martina Arnold Paravan-Stiftung wurde im August 2010 gegründet und setzt sich im Besonderen für die Belange behinderter Kinder ein.

Von Links: Julia Veit, Johannes Henrichsmeyer, Christoph Rau, Tamara Bayer, Annika Lang, Stiftungsdirektor Oliver Raach, Martina Arnold, Linda Lauxmann, Sebastian Rau, Luca Wißler, Christopher Scholz, Andreas Eckert und Sven Endler vom VfB-Fanclub

Print Friendly

Diesen Artikel mit anderen teilen

Über Rollingplanet

Wir sind seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, und in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, seit Januar 2012 online, ist Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein inklusives, von Menschen mit und ohne Behinderung ehrenamtlich irealisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Wenn Sie noch mehr ROLLINGPLANET wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter (hier kostenlos registrieren) mit zusätzlichen Gewinnspielen und anderen Extras.

Was ist Ihre Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Das sind wir

ROLLINGPLANET ist Deutschlands führendes Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung, Senioren und Freunde. Tagesaktuell, unabhängig, kritisch. Und geil aufs Leben.

ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, ehrenamtlich realisiert von Menschen mit und ohne Behinderung. Seit 1. Januar 2012. Weitere Infos: Über uns

Tipp

Tipp-PfeilWenn Sie sich weiter unten auf dieser Seite befinden und wieder schnell nach oben kommen wollen: Einfach auf das schwarze Kästchen mit dem Pfeil – rechts unten am Bildschirm – klicken.
  • A A A


  • Ferdinand Schießl ist tot

    • Ferdinand Schießl ist tot

    Mario Götze wird immer fetter

    • Mario Götze wird immer fetter

    Paralympics-Schwimmerin Christiane Reppe überlebt Hai-Attacke

    • Paralympics-Schwimmerin Christiane Reppe überlebt Hai-Attacke
    Werbebanner der Firma Rehability

    Neueste Parkplatzschweine

    • Falschparker/in: HD-PM 2100 (glaubt, dass es im Ausland keine ROLLINGPLANET-Leser/innen gibt)
    • Falschparker/in: Ein dreist abgestellter Container
    • Falschparker/in: KLE-MS 769
    • Falschparker/in: R-ZD 791
    • Falschparker/in: ERB-AE 193
    • Falschparker/in: B-AZ 3346
    • Parkplatzschwein Nespresso (ohne George Clooney)
    • Falschparker/in: HR-KK 772

    Barrierefreie Hotels

    • Erstes Embrace-Hotel in der Schweiz
    • Verein „Ohne Barrieren“ eröffnet Hotel Sportforum in Rostock
    • Hotel am Kurpark (Bad Herrenalb)
    • Refugium am See (Teupitz)
    • Hotel Hanseatic Rügen & Villen (Ostseebad Göhren)
    • „So wie Du“ und nicht so wie die meisten Hotels
    • Alling: Lichtblick Hotel

    Alleine auf eine Party gehen ist doof

    ziemlich-beste-begleiter-bigteaser