Rollingplanet | Portal für Behinderte und Senioren

Banner-Schottland-fuer-alle

News & Berichte

Die größte Fernsehkochsendung aller Zeiten: Samuel Koch bei Günther Jauch

Der seit seinem “Wetten, dass..?”-Auftritt querschnittsgelähmte Samuel Koch ist am Sonntag Thema des ARD-Talks (22.4.2012, 21.45 Uhr). Der Sender kündigt sechs Gäste an.

Moderator Günther Jauch

Moderator Günther Jauch (Foto: DasErste/Jörg Carstensen)

Am Montag erscheint das Buch von Samuel Koch (24), der seit seinem „Wetten, dass…“-Auftritt querschnittsgelähmt ist und nur noch eine Schulter und seinen Kopf bewegen kann. Seit April 2012 setzt er seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover fort. Nachdem „Bild“ vergangene Woche mit einem Vorabdruck von „Zwei Leben“ startete, werden Samuel Koch, sein Vater und seine Schwester am Sonntagabend Gäste in Günther Jauchs Talkshow sein.

Die Jauch-Redaktion kündigt folgende Fragen an: Wie sieht sein Alltag aus? Wie verarbeitet man solch einen Schicksalsschlag? Welche Rolle spielt der Glaube? Was ging am Unfallabend bei “Wetten, dass…?” schief? Was genau ist eine Querschnittlähmung – und welche Heilungschancen gibt es? Mehrere Experten sollen dazu antworten. Zu unserem Erstaunen fehlt Thomas Gottschalk – der ist nicht nur Pflichtkumpel von Samuel Koch, sondern auch freiwilliger Kumpel von Günter Jauch.

Zuschauer können und sollen sich während der Sendung per Mail an der Diskussion beteiligen. Die Redaktion ist erreichbar unter: mail@guenther-jauch.de

Die Gäste

Familie Koch (von links: Christoph, Marion, Rebecca, Samuel, Jonathan, Elisabeth)

Familie Koch (von links: Christoph, Marion, Rebecca, Samuel, Jonathan, Elisabeth)

Samuel Koch
Er wurde sofort nach dem Unfall in eine Düsseldorfer Klinik eingeliefert und kurze Zeit später in eine Spezialklinik in Nottwil in der Schweiz verlegt. Hier verbrachte er ein Jahr und zwei Wochen und lernte langsam, mit seiner Behinderung umzugehen. In der Physiotherapie trainierte er gegen die Lähmung an.

Christoph Koch und Rebecca Koch
Der Vater fuhr das Auto, über das sein Sohn schwer stürzte. Die Schwester saß bei dem Unfall im Publikum.

Nikolaus Schneider
Der Theologe Nikolaus Schneider ist seit 2010 als Nachfolger von Margot Käßmann Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Aus eigener Erfahrung kann er das Zweifeln an Gott verstehen: 2005 starb Schneiders jüngste Tochter an Leukämie. Damals habe sein Glaube “Risse bekommen”. Samuel Kochs schweren Unfall verfolgte Schneider live vor dem Fernseher.

Udo Reiter
Der ehemalige Fernseh-Intendant (MDR) ist seit einem schweren Autounfall im Alter von 22 Jahren querschnittgelähmt. Reiter haderte mit seinem Schicksal und überlegte zwischenzeitlich, sich das Leben zu nehmen. Vier Jahre nach seinem Unfall promovierte er und entschied sich für eine journalistische Laufbahn. Reiter machte Karriere und war von 1991 bis 2011 Intendant des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR). Ohne ihn wäre Samuel Koch vielleicht nie verunglückt: Udo Reiter entdeckte einst den späteren “Wetten, dass…”-Moderator Thomas Gottschalk.

Dr. Maximilian Keil
Der Facharzt für Orthopädie ist Sprecher der Deutschen Stiftung Querschnittlähmung (DSQ) und arbeitet als Leitender Oberarzt in der Bayreuther Klinik für Querschnittsgelähmte. Die Spezialeinrichtung versorgt Patienten „Frischlinge“ und behandelt Folgekomplikationen.

Der Unfall

Wetten, dass...

Der verhängnisvolle dritte Wagen: Samuel Koch stürzt über das Auto, das sein Vater lenkt (Screenshot, ZDF)

4. Dezember 2010: Samuel Koch ist als Wettkandidat eingeladen („Ja, der Auftritt bei „Wetten, dass ..?“ war eine Herausforderung, die mich reizte. Ja, das Geld, das ich als Wettkönig verdient hätte, hätte ich sehr gut gebrauchen können.“) Mit an den Beinen befestigten Sprungfedern will Koch auf ihn zufahrende Autos überspringen – mit einem Salto. Insgesamt sind für Samuel Kochs Wette vier Minuten vorgesehen, in denen er fünf Autos überwinden soll.

Die Autos sind unterschiedlich groß. Den ersten Wagen, einen Smart, überspringt Koch mühelos. Beim zweiten Wagen gibt es einen Patzer: Koch bricht den Sprung über einen Mini ab. Es folgt ein Ford Focus. Diesen überwindet Koch wieder problemlos mit einem Salto. Ihm bleiben nun nur noch etwa zwei Minuten für drei Autos. Beim nächsten Wagen, einem Audi A8, geschieht das Unglück.

Samuel Koch springt zu flach über den Audi, den sein Vater Christoph lenkt und berührt mit seinem Sturzhelm das Dach. Er verliert die Kontrolle, fällt beim Aufkommen nach vorne und kommt ungebremst auf dem Boden auf. Samuel Koch bleibt verletzt und zunächst bewusstlos am Boden liegen. Ein Rettungsteam vor Ort leistet umgehend Erste Hilfe. Wenig später wird Samuel Koch ins Krankenhaus gebracht.

Samuel Koch beschreibt die Szene in „Zwei Leben“ so: „Jetzt kommt das längste Auto. Ein silbergrauer Audi A8. Mein Vater fährt ihn. Obwohl es ein langes Fahrzeug ist, habe ich es stets als Sprungobjekt geschätzt. Der Audi ist nämlich das flachste der Autos, die ich heute überspringen will, und mein Vater fährt mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks.“

Das Moderatorenteam Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker entscheiden, die Sendung zunächst zu unterbrechen. Eine Stunde nach Beginn der Sendung wird “Wetten, dass…?” schließlich komplett abgebrochen. “Wir im ZDF wollen nicht auf heiter machen, wenn wir nicht heiter sind. Wir werden jetzt einen Film einspielen. Ich bin ratlos, Sie sind ratlos. Es ist sehr traurig”, sagt Gottschalk.

Noch am Abend verkündet eine Kliniksprecherin, dass die Verletzungen so schwer seien, dass Samuel Koch operiert werden müsse.

Samuel Koch, Para, Tetra, Sex: Was ist Querschnittlähmung?
TV-Kritik: Die Kochsendung mit Günther Jauch: So war’s


Zum Themenschwerpunkt Samuel Koch


Print Friendly

Diesen Artikel mit anderen teilen

Über Rollingplanet

Wir sind seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, und in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, seit Januar 2012 online, ist Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein inklusives, von Menschen mit und ohne Behinderung ehrenamtlich irealisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Wenn Sie noch mehr ROLLINGPLANET wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter (hier kostenlos registrieren) mit zusätzlichen Gewinnspielen und anderen Extras.

1 Kommentar

  1. Susann22. April 2012 at 23:21Antworten

    Ja- schön für den Sonntagabend und das öffentlich-rechtliche Fernsehen. Hier, wo die Generation 30plus noch nach dem Tatort Wert auf kultivierte Unterhaltung legt, kommen einmal Betroffene von Schicksalsschlägen zu Wort. Der liebe Gott ist nicht schuld- wir sind nicht schuld. Oder wie die Jungen sagen würden : shit happens… Also: nicht hängen lassen- nutze den Tag – carpe diem. Und Du darfst auch mal ganz laut ‚Scheiße‘ schreien oder den Wunsch haben, dich zu verabschieden. Aber nicht aufgeben und dich bedauern oder bedauern lassen. Hoffentlich haben diejenigen gut zugehört, welche noch glauben, dass behindert gleich behindert, zwangsläufig dauerhafter Pflegefall und ‚gestraft‘ ist. Samuel Koch ist ein tougher und äußerst sympathischer junger Mann, der mit Sicherheit erfolgreich seinen Weg macht. Ein Lob auch seiner Familie, die ihn auf diesem Weg unterstützt und auch zur rechten Zeit ziehen lässt !

Was ist Ihre Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

ny7

Das sind wir

ROLLINGPLANET ist Deutschlands führendes Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung, Senioren und Freunde. Tagesaktuell, unabhängig, kritisch. Und geil aufs Leben.

ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, ehrenamtlich realisiert von Menschen mit und ohne Behinderung. Seit 1. Januar 2012. Weitere Infos: Über uns

Tipp

Tipp-PfeilWenn Sie sich weiter unten auf dieser Seite befinden und wieder schnell nach oben kommen wollen: Einfach auf das schwarze Kästchen mit dem Pfeil – rechts unten am Bildschirm – klicken.
  • A A A


  • Alleine auf eine Party gehen ist doof

    ziemlich-beste-begleiter-bigteaser

    Gott ist happy, wenn Roland tanzt

    • Gott ist happy, wenn Roland tanzt

    Ist Australien behindertenfeindlich?

    • Ist Australien behindertenfeindlich?

    Knigge für den respektvollen Umgang mit behinderten Menschen

    • Knigge für den respektvollen Umgang mit behinderten Menschen
    Werbebanner der Firma Rehability
    Druck

    Neueste Parkplatzschweine

    • Polizei auf Behindertenparkplatz: Ist das bayerische Inklusion?
    • Falschparker/in: WI-AQ 8615
    • Falschparker/in: COE-G 614
    • Falschparker/in: BOR-ZV 583
    • Falschparker/in: BOR-XA 319
    • Falschparker/in: AH-PA 153
    • Falschparker/in: COE-KR 698
    • Falschparker/in: COE-JK 40

    Barrierefreie Hotels

    • Erstes Embrace-Hotel in der Schweiz
    • Verein „Ohne Barrieren“ eröffnet Hotel Sportforum in Rostock
    • Hotel am Kurpark (Bad Herrenalb)
    • Refugium am See (Teupitz)
    • Hotel Hanseatic Rügen & Villen (Ostseebad Göhren)
    • „So wie Du“ und nicht so wie die meisten Hotels
    • Alling: Lichtblick Hotel