Rollingplanet | Portal für Behinderte und Senioren

Banner-Schottland-fuer-alle

Regional

Tipp für Bayern München: Wie wäre es mit Markus Hinterbrandner statt Arjen Robben?

Bei den Special Olympics spielt sich ein Fußballer mit Gitarre ins Herz des Bundespräsidenten, der ausruft: “Ich dachte, Sie können nur Sport!” Von Lars Becker

Archivfoto: Grabenstätts Bürgermeister Georg Schützinger empfing nach den National Special Winter Games 2011 im Rathaus Lehrerin Angelika Pauli, die Silbermedaillengewinner Bianca Blobner und Markus Hinterbrandner sowie Sportbetreuer Ernst Bresina (von links). (Foto: Keil)

(dapd/RP) – Ob Arjen Robben Gitarre spielen kann, weiß ROLLINGPLANET nicht. Dafür aber, dass Markus Hinterbrandner keine wichtigen Elfmeter am laufenden Band verschießt.

Selbst der Bundespräsident war von dem Fußballer mit der Gitarre sichtlich bewegt. So sehr, dass er seine Rede gestern beim Festakt der Special Olympics in München spontan völlig anders als geplant begann. “Markus, Sie haben unsere Herzen angerührt” sagte Joachim Gauck: “Ich dachte, Sie können nur Sport. Aber Sie können ja auch Kunst.”

“Meine Eltern werden stolz sein”

Markus Hinterbrandner wurde bei den Worten des deutschen Staatsoberhaupts ein wenig rot im Gesicht und nestelte an seinem gestreiften Hemd. “Das ist schön. Meine Eltern werden stolz sein”, sagte der junge Mann. Opa Leonhard wahrscheinlich noch viel mehr. Schließlich hat Markus von ihm das Lied “Wo auf den Bergen die Einsamkeit ist” gelernt, dass er mit ganz viel Gefühl sang.

Was weder Joachim Gauck noch Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und die vielen anderen prominenten Leute im Publikum bemerkten – Markus Hinterbrandner mag die Einsamkeit eigentlich gar nicht. Er spielt nämlich fast jeden Tag in der Woche Fußball, in der Mannschaft seiner Sankt Valentin Schule aus Ruhpolding. Mit der kickte er auch am Tag nach seinem großen Auftritt wieder, als Torwart bei den Special Olympics Deutschland.

Eine Bühne für über 5000 Sportler

Die Spiele für geistig behinderte Menschen mit über 5000 Teilnehmern beim Sport sind für einen wie Markus Hinterbrandner eine große Bühne. Auf der er die Bestätigung bekommt, weiterzumachen auf dem Weg in ein möglichst normales Leben. Der 23-Jährige wohnt in einer Außen-WG des Heilpädagogischen Zentrums Ruhpolding mit anderen Behinderten zusammen. Er ist gerade im letzten Schuljahr und will später einmal “irgendeinen Job mit Holz” machen.

Davor hat der große Fan des FC Bayern aber noch einen Traum: “Es wäre schön, wenn ich zum Abschluss der Schulzeit einmal Platz 1 belege.” Er meint damit das Fußballturnier bei den Special Olympics. Dritter war er schon einmal bei den Sommerspielen in Bremen, und einmal Zweiter bei den Winterspielen. Auch das “olympische Feuer” bei den Special Olympics hat der junge Mann, der ganz professionell Interviews gibt, schon einmal entzündet.

Das Lob vom deutschen Staatsoberhaupt nach seinem gelungenen Auftritt hat allerdings alle bisherigen Höhepunkte getoppt. “Puh, dafür habe ich ziemlich lange geübt”, sagte er danach und fügte hinzu: “Aber richtig aufgeregt war ich nicht. Das ist Routine, ich spiele auch in der Schulband.”

Print Friendly

Stichworte

Diesen Artikel mit anderen teilen

Über Rollingplanet

Wir sind seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, und in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, seit Januar 2012 online, ist Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein inklusives, von Menschen mit und ohne Behinderung ehrenamtlich irealisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Wenn Sie noch mehr ROLLINGPLANET wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter (hier kostenlos registrieren) mit zusätzlichen Gewinnspielen und anderen Extras.

2 Kommentare

  1. hinterbrandner monika27. Mai 2012 at 07:49Antworten

    Der Bericht hat mich als Mutter, den Stiefvater und Großeltern mehr als berührt. Wir Danken der Redaktion für diesen schönen Bericht, denn wir wussten nichts von diesen Interview. Wir sind mehr als Stolz auf unseren Sohn und Enkel Markus Hinterbrandner.

  2. Hinterbrandner Johann4. Juni 2012 at 13:27Antworten

    Auch ich als Vater, meine Lebensgefährtin, die Oma, Paten Cousan/Cousinen sind sehr Stolz auf unseren Markus

Was ist Ihre Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Das sind wir

ROLLINGPLANET ist Deutschlands führendes Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung, Senioren und Freunde. Tagesaktuell, unabhängig, kritisch. Und geil aufs Leben.

ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, ehrenamtlich realisiert von Menschen mit und ohne Behinderung. Seit 1. Januar 2012. Weitere Infos: Über uns

Tipp

Tipp-PfeilWenn Sie sich weiter unten auf dieser Seite befinden und wieder schnell nach oben kommen wollen: Einfach auf das schwarze Kästchen mit dem Pfeil – rechts unten am Bildschirm – klicken.
  • A A A


  • Teaser_ROLLINGPLANET Exklusiv Jackson3

    Brief einer stolzen Mutter eines Down-Snydrom-Kindes an einen Troll

    • ROLLINGPLANET-Nachrichtenticker

    Querschnittlähmung – beinahe hätte es auch Samuel Kochs Bruder erwischt

    • Querschnittlähmung – beinahe hätte es auch Samuel Kochs Bruder erwischt

    Verdacht auf Behandlungsfehler – Was Betroffene tun können

    • Verdacht auf Behandlungsfehler – Was Betroffene tun können
    Werbebanner der Firma Rehability

    Neueste Parkplatzschweine

    • Falschparker/in: A-IM 725
    • Falschparker/in: LB-MF 7107
    • Falschparker/in: KS-I 2935
    • Falschparker/in: V-AH 158 (Wohnungsbaugenossenschaft Reichenbach eG)
    • Falschparker/in: F-MS 1708
    • Falschparker/in: R-GM 911 und R-MI 350
    • Falschparker/in: R-JS 17
    • Falschparker/in: M-BU 7031 (Firma Hörmann)

    Barrierefreie Hotels

    • Erstes Embrace-Hotel in der Schweiz
    • Verein „Ohne Barrieren“ eröffnet Hotel Sportforum in Rostock
    • Hotel am Kurpark (Bad Herrenalb)
    • Refugium am See (Teupitz)
    • Hotel Hanseatic Rügen & Villen (Ostseebad Göhren)
    • „So wie Du“ und nicht so wie die meisten Hotels
    • Alling: Lichtblick Hotel

    Alleine auf eine Party gehen ist doof

    ziemlich-beste-begleiter-bigteaser