Rollingplanet | Portal für Behinderte und Senioren

Banner-Schottland-fuer-alle

Reisen

Robbe pilgert

Ein Schalker macht sich auf den Weg nach Rom, um auf ALS und MS aufmerksam zu machen. Heute Mittag ist Robert Kik von Marl aus gestartet und will 2.500 Kilometer zurücklegen – zu Fuß.

Heute Mittag ist Robert Kik aufgebrochen (Foto: Tommi Tulpe)

Kaum ist eine Riesenaufgabe erledigt, liegt die nächste vor ihm: Bis Ende Mai war Robert Kik vier Wochen lang in Baku. In der Hauptstadt Aserbaidschans sorgte er hinter den Kulissen dafür, dass der Eurovision Song Contest übertragen werden konnte. Der 46-Jährige ist selbstständiger Fernsehtechniker. Außerdem ein Schalker. Und die haben bekanntlich ein ganz besonders Herz und eine spezielle Begeisterungsfähigkeit.

Mit diesen Eigenschaften zieht Robert, von seinen Schalker Freunden nur Robbe genannt, jetzt ein besonderes Einmannprojekt durch: Heute Mittag ist er von der Franziskusgemeinde Marl aus zu einer Pilgerwanderung aufgebrochen, die ihn vom Ruhrgebiet nach Rom bringen soll. Um 11 Uhr hatte Pastor Heinrich Müller zum Entsendungsgottesdienst eingeladen, bei dem auch Jens Heise, ROLLINGPLANET-Mitarbeiter, MS-Betroffener und Schalker, seinen Kumpel Robbe herzlich verabschiedete.

2.500 Kilometer bis Rom liegen vor Kik. Aber nicht als normaler Pilger, sondern als Botschafter, um auf Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) und Multiple Sklerose (MS) aufmerksam zu machen. Trauriger Hintergrund: Sein Vater Helmut starb 2009 an ALS.

ALS ist eine degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems. Es kommt zu einer fortschreitenden und irreversiblen Schädigung oder Degeneration der Nervenzellen (Neuronen), die für die Muskelbewegungen verantwortlich sind. Der weltweit bekannteste, allerdings in seinem Krankheitsverlauf sehr untypische ALS-Promi ist der Physiker Stephen Hawking, in Deutschland traf es unter anderem den Künstler Jörg Immendorf.

MS ist eine chronisch-entzündliche Entmarkungserkrankung des zentralen Nervensystems (ZNS), die „tausend Gesichter“ hat und deren Ursache trotz großer Forschungsanstrengungen ebenfalls noch nicht geklärt ist. Sie ist neben der Epilepsie eine der häufigsten neurologischen Krankheiten bei jungen Erwachsenen.

Solidarität ja, Mitleid nein

Kik wird nicht viel dabei haben: „Eine Thermomatte, einen Schlafsack, drei kurzärmlige, atmungsaktive Shirts, ein langärmliges Shirt, zwei Wanderhosen, drei Paar Socken, drei Mal Unterwäsche, eine Fleece- und eine Regenjacke sowie einen Überwurf“, listet er sein Gepäck auf. Übernachten wird er dort, wo man ihn aufnimmt, mit seinem Pilgerausweis wird er dann auch bei manch einer Pfarrgemeinde anklopfen. „Ich schlafe nicht in Hotels, ich esse nicht in Restaurants. Und ich rasiere mich nicht. Das gehört zum Pilgern dazu!“ sagt er.

Kik rechnet mit 90 bis 115 Tagen, ehe er in Rom angekommen ist – die Strecke führt ihn zunächst einmal nach Köln, München und Kitzbühel. „Mitte Oktober sollte ich in Rom sein“. Bis dahin will er auf seinem Weg möglichst viele Menschen treffen und sie über ALS und MS aufklären. Dazu gehört auch, dass die Menschen Solidarität zeigen sollen, aber kein Mitleid: „Mein Vater hat sich darüber oft aufgeregt. Als er sich nur noch schriftlich verständigen konnte, hat er immer alle Buchstaben groß geschrieben, wenn er sich geärgert hat. Dann haben wir immer gesagt: Reg dich nicht so auf, Vater!”

Die Pilgerwanderung von Robert Kik lässt sich auf Facebook verfolgen: Robbe pilgert


Zum Themenschwerpunkt Multiple Sklerose


Print Friendly

Stichworte

Diesen Artikel mit anderen teilen

Über Rollingplanet

Wir sind seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, und in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, seit Januar 2012 online, ist Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein inklusives, von Menschen mit und ohne Behinderung ehrenamtlich irealisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Wenn Sie noch mehr ROLLINGPLANET wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter (hier kostenlos registrieren) mit zusätzlichen Gewinnspielen und anderen Extras.

9 Kommentare

  1. fuss10. Juli 2012 at 21:30Antworten

    Robbe war am 9 Juli 12 bei mir im Laden in Rechtenbach -Hüttenberg netter Typ tolle Sache was er da macht meine Tante hat auch MS.
    Liebe gruse an alle Hinnerbäcker PS. Robbe ist heute auf dem Weg nach Badnauheim.LG Silvi

    • Angela.Brandenburger11. Juli 2012 at 22:11Antworten

      Am 10.Juli war Robbe in der Bäckerei Steinmüller Kirch-Göns.

  2. monika11. Juli 2012 at 22:30Antworten

    Wir kommen aus Darmstadt und haben heute, 11.07.2012, Bad-Nauheim besucht, wo wir zufällig Robbe getroffen haben. Als Elvis Fan musste er da natürlich hin, wo dieser während seiner Militärzeit 1958-1960 wohnte. Tolle Sache die er da macht. Auf dem Weg nach Rom alles Gute und viel Glück! LG Monika

  3. Hock Claudia und Martin15. Juli 2012 at 20:31Antworten

    Wir haben Robbe am 15.07.2012 um 19 Uhr in Stadtprozelten (Landkreis Miltenberg) am Hofthiergarten getroffen. Tolle Sache die er da macht. Wir wünschen ihm viel Glück und Spaß auf seiner weiteren Reise nach Rom.

    LG Claudia und Martin

  4. Thomas Schreck-Planweg 22 ,63872 Heimbuchenthal16. Juli 2012 at 09:35Antworten

    Wir haben Robbe am 15.07.2012 um 13:00 auf dem Minigolfgeläde in Heimbuchenthal getroffen.Hatten viel Spaß mit ihm.Wir wünschen ihm eine gute Reise nach Rom.Seine Reise wurde über Krausenbach nach Stadtprozelten fortgesetzt.

  5. Ute18. Juli 2012 at 17:22Antworten

    Heute (18. Juli) war Robbe in Lauda-Königshofen, Baden-Württemberg!
    Auch wir wünschen ihm Gottes Segen und Schutz auf seinem weiteren Weg!

  6. Hans Rummel20. Juli 2012 at 13:18Antworten

    Ich habe heute 20. Juli in Gebsattel beim Gassigehen mit meinen Hund Bärli, Robbe getroffen und wünsche ihn viel Erfolg, vor allem ein besseres Wetter.

  7. Bettina Schmeißer20. Juli 2012 at 14:02Antworten

    Heute ist ein verregneter 20. Juli, Robbe kam von Rothenburg ob der Tauber gelaufen und suchte in Gebsattel vor der Koppel meines Pferdes Schutz unter einem Baum. Er strahlte und meinte, ob ich nicht ein besseres Wetter bestellen hätte können. So kamen wir ins Gespräch…ein ganz lieber netter Mann und ich wünsche Robbe eine tolle Zeit mit vielen Begegnungen und immer Schutz wenn es für ihn nötig ist. Alles Gute wünscht Bettina

  8. Klaus Deporta "Torbauer "11. August 2012 at 23:07Antworten

    Tag 09-08-2012 Franzensfeste in Südtirol

    Hallo Robbe,
    kamst des Weges als wir bei der Arbeit eines Einfahrttores waren. Fast die halbe Strecke hast Du bereits geschafft. Wir wünschen . hast sicher dann auch noch das Camping am Vahrner See erreicht und dich für den nächsten Tag gestärkt . Dir noch guten Gang auf Schusters Rappen !
    Grüsse vom Klaus

Was ist Ihre Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Das sind wir

ROLLINGPLANET ist Deutschlands führendes Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung, Senioren und Freunde. Tagesaktuell, unabhängig, kritisch. Und geil aufs Leben.

ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, ehrenamtlich realisiert von Menschen mit und ohne Behinderung. Seit 1. Januar 2012. Weitere Infos: Über uns

Tipp

Tipp-PfeilWenn Sie sich weiter unten auf dieser Seite befinden und wieder schnell nach oben kommen wollen: Einfach auf das schwarze Kästchen mit dem Pfeil – rechts unten am Bildschirm – klicken.
  • A A A


  • Alleine auf eine Party gehen ist doof

    ziemlich-beste-begleiter-bigteaser

    Gott ist happy, wenn Roland tanzt

    • Gott ist happy, wenn Roland tanzt

    Ist Australien behindertenfeindlich?

    • Ist Australien behindertenfeindlich?

    Knigge für den respektvollen Umgang mit behinderten Menschen

    • Knigge für den respektvollen Umgang mit behinderten Menschen
    Werbebanner der Firma Rehability
    Druck

    Neueste Parkplatzschweine

    • Falschparker/in: WI-AQ 8615
    • Falschparker/in: COE-G 614
    • Falschparker/in: BOR-ZV 583
    • Falschparker/in: BOR-XA 319
    • Falschparker/in: AH-PA 153
    • Falschparker/in: COE-KR 698
    • Falschparker/in: COE-JK 40
    • Falschparker/in: BOR-BS 45

    Barrierefreie Hotels

    • Erstes Embrace-Hotel in der Schweiz
    • Verein „Ohne Barrieren“ eröffnet Hotel Sportforum in Rostock
    • Hotel am Kurpark (Bad Herrenalb)
    • Refugium am See (Teupitz)
    • Hotel Hanseatic Rügen & Villen (Ostseebad Göhren)
    • „So wie Du“ und nicht so wie die meisten Hotels
    • Alling: Lichtblick Hotel