Rollingplanet | Portal für Behinderte und Senioren

Banner-Schottland-fuer-alle

News & Berichte

Gescheiterter Fahrdienst für Behinderte: Vorsitzender des VdK Rheinland-Pfalz tritt zurück

Mit tränenerstickter Stimme schmeißt der Landesvorsitzende des Sozialverbands VdK das Handtuch. Er ertrage die „Schlammschlacht“ um seine Person nicht mehr. Manche Vorwürfe weist Andreas Peifer zurück – andere aber seien berechtigt. Von Jens Albes

Zurückgetreten: Andreas Peifer (Foto: dpa)

Monatelang gab es um ihn Streit (ROLLINGPLANET berichtete: Zoff beim VdK: Streit um einen Landeschef wegen Projekten für Behinderte) – heute ist der Vorsitzende des Sozialverbands VdK Rheinland-Pfalz, Andreas Peifer zurückgetreten. Er sprach mit zeitweise tränenerstickter Stimme von einer Kampagne mit falschen Vorwürfen gegen ihn. Er sei als Kontrollfreak, Krimineller, Sonnenkönig und Diktator bezeichnet worden. „Der Führungsstreit um meine Person lässt sich nicht mehr friedlich regeln.“ Er wolle keine „Schlammschlacht“ mehr. Auch die stellvertretende Vorsitzende Ursula
Kaiser trat zurück.

Mindestens 2,2 Millionen Euro Verlust mit VdK-Mobil

Peifer wies zwar den Vorwurf zurück, sich selbst bereichert und womöglich Steuern hinterzogen zu haben. Zugleich räumte der 55-Jährige aber ein: „Es gibt verschiedene Kritikpunkte, die berechtigt sind. Wir haben Projekte auf den Weg gebracht, die gescheitert sind.“ Er habe diese jedoch nicht alleine entschieden.

Als Beispiel nannte Peifer den gescheiterten Fahrdienst VdK-Mobil. Eine Reihe von Mitgliedern hatte im Mai in einer schriftlichen Aufforderung zum Rücktritt kritisiert, da ein Schaden von mindestens 2,2 Millionen Euro entstanden sei. Peifer erwähnte zudem das „Institut für Barrierefreiheit und Leitsystemplanung“ des VdK: „Die Platzierung am Markt ist schleppend, das muss ich eingestehen.“

Den Vorwurf in demselben Schreiben von Mitgliedern, er habe sich monatlich vom Verband pauschal Auslagen von 735 Euro ersetzen lassen und seine Ausgaben offensichtlich nochmals zusätzlich abgerechnet, wies Peifer zurück. Er betonte, zu Beginn seiner zwölfjährigen Amtszeit habe der VdK Rheinland-Pfalz nur 100.000 Mitglieder gezählt – jetzt aber seien es 172.000.

Drohbrief in der Post: “Schauen Sie immer rückwärts”

Ein weiterer Rücktrittsgrund sei der Schutz seiner Familie. Seine Frau habe einen anonymen Drohbrief in der Post gefunden: „Wir wissen, wo Sie wohnen. Wenn Sie das Haus verlassen, schauen Sie immer rückwärts.“ Er habe Anzeige erstattet, sagte Peifer. Auf die Frage, ob ihm andere VdK-Mitglieder seinen Vorstandsposten abspenstig machten wollten, entgegnete er: „Davon gehe ich aus.“

Die Amtsgeschäfte übernimmt nach Mitteilung des VdK der zweite stellvertretende Vorsitzende Ernst Schimmel. Laut Satzung muss innerhalb von sechs Monaten bei einem außerordentlichen Verbandstag ein neuer Vorsitzender gewählt werden. Zum Rücktritt der Vizevorsitzenden Kaiser sagte ein VdK-Sprecher, der interne Streit ermögliche auch ihr keine konstruktive Zusammenarbeit mehr.

(dpa)

Print Friendly

Stichworte

Diesen Artikel mit anderen teilen

Über Rollingplanet

Wir sind seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, und in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, seit Januar 2012 online, ist Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein inklusives, von Menschen mit und ohne Behinderung ehrenamtlich irealisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Wenn Sie noch mehr ROLLINGPLANET wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter (hier kostenlos registrieren) mit zusätzlichen Gewinnspielen und anderen Extras.

Was ist Ihre Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Das sind wir

ROLLINGPLANET ist Deutschlands führendes Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung, Senioren und Freunde. Tagesaktuell, unabhängig, kritisch. Und geil aufs Leben.

ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, ehrenamtlich realisiert von Menschen mit und ohne Behinderung. Seit 1. Januar 2012. Weitere Infos: Über uns

Tipp

Tipp-PfeilWenn Sie sich weiter unten auf dieser Seite befinden und wieder schnell nach oben kommen wollen: Einfach auf das schwarze Kästchen mit dem Pfeil – rechts unten am Bildschirm – klicken.
  • A A A


  • So viele Menschen mit Behinderung gibt es in Deutschland

    • So viele Menschen mit Behinderung gibt es in Deutschland

    Wann übernimmt Krankenkasse die Fahrtkosten zum Arzt?

    • Wann übernimmt Krankenkasse die Fahrtkosten zum Arzt?

    Zum Mitreden: Was man über die Beinprothese im Sport wissen muss

    • Zum Mitreden: Was man über die Beinprothese im Sport wissen muss
    Werbebanner der Firma Rehability
    Druck

    Neueste Parkplatzschweine

    • Ein besonders dickes Scheiß-Parkplatzschwein
    • Falschparker/in: HR-AK  95
    • Falschparker/in: HD-PM 2100 (glaubt, dass es im Ausland keine ROLLINGPLANET-Leser/innen gibt)
    • Falschparker/in: Ein dreist abgestellter Container
    • Falschparker/in: KLE-MS 769
    • Falschparker/in: R-ZD 791
    • Falschparker/in: ERB-AE 193
    • Falschparker/in: B-AZ 3346

    Barrierefreie Hotels

    • Erstes Embrace-Hotel in der Schweiz
    • Verein „Ohne Barrieren“ eröffnet Hotel Sportforum in Rostock
    • Hotel am Kurpark (Bad Herrenalb)
    • Refugium am See (Teupitz)
    • Hotel Hanseatic Rügen & Villen (Ostseebad Göhren)
    • „So wie Du“ und nicht so wie die meisten Hotels
    • Alling: Lichtblick Hotel

    Alleine auf eine Party gehen ist doof

    ziemlich-beste-begleiter-bigteaser