Sie wissen nicht mehr, wie alt Sie sind? Ab zum Gehirn-Scan!

US-Forscher entwickeln ein Computerprogramm, das mit Hilfe von Kernspin-Bildern das Alter eines Menschen bestimmt.

Bilder des Gehirns – hier aufgenommen in der Uniklinik Großhadern in München – reichen künftig aus, um das Alter einer Person exakt festzustellen. (Foto: Andreas Gebert/dpa)

Bilder des Gehirns könnten künftig ausreichen, um das Alter eines Menschen recht exakt festzustellen. Das berichten amerikanische Forscher der University of California (San Diego) im Wissenschaftsmagazin „Current Biology“. Das Team um Timothy Brown nutzte dazu neue Aufnahmetechniken und Computerprogramme, die Daten von Bildern aus dem Kernspintomographen auswerten und so zumindest das Alter junger Menschen verraten.

Für ihre Studie werteten die Forscher Kernspintomographien von 885 Menschen im Alter von 3 bis 20 Jahren aus. Dabei fanden sie, dass jedes menschliche Gehirn mindestens 231 unterschiedliche biologische Merkmale hat, die sich mit dem Alter verändern. Wenn man diese parallel betrachte, ergebe sich eine biologische Signatur, an der man das Alter erkennen könne – und das mit einer Genauigkeit von 92 Prozent.

Auswirkungen auf die Gehirnmedizin

Bisherige Studien hatten die Biomarker nur im Einzelnen analysieren können. Die US-Forscher fanden einen Weg, die biologischen Merkmale als Gesamtes zu betrachten. So konnten sie zum Einen die vielschichtige Anatomie des Gehirns und zum Anderen die Merkmale erfassen, die sich mit dem Alter verändern. Ob diese Veränderungen sich auch auf das Verhalten der Menschen auswirkt, ist nach Angaben der Forscher noch unklar.

„Unsere Studie könnte Auswirkungen auf die Gehirnmedizin und -forschung haben“, sagte Timothy Brown. Die Untersuchungen ließen vermuten, dass man mit dieser Methode künftig auch Missbildungen und Auffälligkeiten des Gehirns feststellen könne.

(dpa)

Rollingplanet

Rollingplanet

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Comment

  • Ingolf

    Hauptsache immer bestrahlen lassen, durch häufige ( sinnlose ) untersuchungen ergibt sich dann tatsächlich irgendwann etwas, das nennt man Krebs.

    17. August 2012 at 09:17

KOMMENTAR SCHREIBEN