Rollingplanet | Portal für Behinderte und Senioren

Banner-Schottland-fuer-alle

News & Berichte

Alles logo, oder? Aktion Mensch greift in die Marketingkiste

Mit neuen Plakaten: Die TV-Lotterie tourt ab Mittwoch bis zum 3. Oktober durch 15 deutsche Städte. Und hat sich gleich einen neuen „Markenauftritt“ verpasst. Der Martin Georgi hat’s getan.

Die neue Inklusionskampagne von Aktion Mensch

Wann immer ROLLINGPLANET eine Pressemitteilung von Aktion Mensch liest, wissen wir: Er kommt. Der unvermeidliche Augenblick. Der große Augenblick. Er sagt etwas. Er, das ist: Martin Georgi, Vorstand der Aktion Mensch. Inzwischen sind wir überzeugt, der schmeißt den Laden ganz alleine. Oder anders gesagt – Inklusion heißt: Georgi im Anmarsch.

Im Rahmen ihrer 2011 gestarteten Inklusionskampagne wirbt Aktion Mensch vom 29. August bis zum 3. Oktober auf einer Infotour durch 15 deutsche Städte für Inklusion – und natürlich auch für sich selbst. Man habe sich zu einem neuen Markenauftritt entschlossen, teilt der 1964 vom ZDF gegründete Verein mit. Und wir wollen es nicht verschweigen: Wir haben, als wir zu lesen begannen, darauf gewartet. Auf den großen Augenblick. Dass er etwas sagt.

Neues Logo für Aktion Mensch

Neues Logo

Altes Logo

„Mit unserem neuen Logo rücken die Menschen, mit denen wir arbeiten und für die wir uns engagieren, in den Mittelpunkt. Sie werden zum Inhalt der Marke. Das Logo kann mit individuellen Motiven befüllt werden und eröffnet so den Blick auf die vielen Initiativen, die wir unterstützen. Eine einfarbige, unbefüllte Variante des Logos wird unter anderem für die Geschäftsausstattung sowie Fahrzeuge verwendet“, wird der Besucher auf der Aktion-Mensch-Webseite aufgeklärt, auch wenn er sich vielleicht weder für unbefüllte Varianten noch Marketing interessiert, sondern eigentlich nur ein Los kaufen wollte oder sich erkundigen wollte, welche Leistungen die Aktion Mensch – die manchmal so tut, als würde sie selbst erwirtschaftetes Geld unters Volk zurückbringen – vollbracht hat. Aber wo ist ER denn jetzt?

Keine Mitteilung ohne Herrn Georgi

Und für alle, die immer noch glauben, dass es bei Aktion Mensch vor allem um Behinderte und soziale Taten geht, dem wird nun geholfen (wir sind immer noch auf der offiziellen Webseite von Aktion Mensch):

„Alle unsere Aktivitäten erscheinen ab sofort im neuen Corporate Design – so wird deutlich: Sie gehören alle zur Aktion Mensch-Familie. Auf diese Weise zeigen wir noch deutlicher, nach außen und nach innen, wer wir sind und was wir tun. Auch in Zukunft begleiten uns das bewährte Aktion Mensch-Rot und unser Claim ,Das WIR gewinnt‘, der das Zusammenwirken unserer Förderung, unserer Soziallotterie und unserer Aufklärung optimal auf den Punkt bringt.”

Und jetzt darf ER endlich: “,Das einheitliche Corporate Design mit dem neuen Logo ist kein Bruch mit dem alten, sondern eine konsequente und zukunftsorientierte Weiterentwicklung unserer Marke‘, sagt Martin Georgi, Vorstand der Aktion Mensch.“ Wir waren total erleichtert, dass Herr Georgi bei dem neuen Corporate Design nicht weggezaubert wurde. Immer noch sind wir allerdings bestürzt, dass Herr Georgi noch nicht aus dem “O” seines neuen Logos guckt. Vielleicht macht er das ja an Weihnachten, mit Pudelmütze.

Wir zitieren weiter aus dem Werbegequatsche: „Voraussetzung für dieses neue Erscheinungsbild war eine Neupositionierung unserer Marke. Unser Markenkern lautet: Gemeinsam Chancen schaffen. Auf den definierten Markenwerten erfahren, wegweisend und sympathisch basiert auch unser neues Corporate Design. Es stellt deutlicher und emotionaler als bisher unser Ziel einer inklusiven Gesellschaft heraus und macht unsere Arbeit transparent.“

Neue Plakate im Einsatz

ROLLINGPLANET wusste es schon immer: Behinderte Menschen waschen nicht gerne ihr Geschirr ab

ROLLINGPLANET hat nichts gegen Markenkerne – im Gegenteil. Aber ob man sich auf diese peinliche Weise und so selbstverliebt einem allgemeinen Publikum outen muss? Für derartige „Wir sind solch eine tolle-Marke”-Erkenntnisse gibt es bekanntlich Werbefachzeitschriften. Aber vielleicht, fragt sich ROLLINGPLANET, genügt es Herrn Georgi nicht, nur dort seinen Namen zu lesen?

Bei der Inklusionskampagne kommen auch neue Plakate zum Einsatz. „Die Motive zeigen, wie Inklusion gelingen kann. Alle Menschen sollen gleichberechtigt am Leben teilnehmen, egal ob sie eine Behinderung haben oder nicht. Damit gemeinsames Lernen, Arbeiten, Wohnen und ein Leben ohne Barrieren selbstverständlich wird“, heißt es dazu seitens der Werbeagentur Butter aus Düsseldorf, die für das Konzept verantwortlich zeichnet. (Haben wir in der Werbefachzeitschrift „Horizont“ nachgelesen.)

Neben Werbung und PR sollen in den kommenden Monaten laut Agentur Eltern, Lehrer und Bildungsträger gezielt angesprochen werden. Den Etat für die Fortsetzung der 2011 gestarteten Inklusionskampagne hatte sich die Berliner Agentur Butter im April gesichert.

Aus nicht zuverlässigen Kreisen erfuhr ROLLINGPLANET, dass Butter bereits damit beauftragt wurde, ein neues Logo zu entwickeln. Es ist befüllt und heißt dann: Aktion Georgi.

Print Friendly

Diesen Artikel mit anderen teilen

Über Rollingplanet

Wir sind seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, und in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, seit Januar 2012 online, ist Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein inklusives, von Menschen mit und ohne Behinderung ehrenamtlich irealisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Wenn Sie noch mehr ROLLINGPLANET wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter (hier kostenlos registrieren) mit zusätzlichen Gewinnspielen und anderen Extras.

Was ist Ihre Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Das sind wir

ROLLINGPLANET ist Deutschlands führendes Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung, Senioren und Freunde. Tagesaktuell, unabhängig, kritisch. Und geil aufs Leben.

ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, ehrenamtlich realisiert von Menschen mit und ohne Behinderung. Seit 1. Januar 2012. Weitere Infos: Über uns

Tipp

Tipp-PfeilWenn Sie sich weiter unten auf dieser Seite befinden und wieder schnell nach oben kommen wollen: Einfach auf das schwarze Kästchen mit dem Pfeil – rechts unten am Bildschirm – klicken.
  • A A A


  • Habemus facts: Argentinien und Menschen mit Behinderung

    • Habemus facts: Argentinien und Menschen mit Behinderung

    Ich bin anders, aber gleich: Maria Veronica Reina, Argentinien/USA

    • Ich bin anders, aber gleich (3): Maria Veronica Reina, Argentinien/USA

    Interview: „Ziemlich beste Freunde“-Übersetzerin über Philippe Pozzo di Borgo

    • “Philippe Pozzo di Borgo ist ein ganz besonderer Mensch, der eine ungeheure Entwicklung durchgemacht hat”
    Werbebanner der Firma Rehability

    Neueste Parkplatzschweine

    • Falschparker/in: HD-PM 2100 (glaubt, dass es im Ausland keine ROLLINGPLANET-Leser/innen gibt)
    • Falschparker/in: Ein dreist abgestellter Container
    • Falschparker/in: KLE-MS 769
    • Falschparker/in: R-ZD 791
    • Falschparker/in: ERB-AE 193
    • Falschparker/in: B-AZ 3346
    • Parkplatzschwein Nespresso (ohne George Clooney)
    • Falschparker/in: HR-KK 772

    Barrierefreie Hotels

    • Erstes Embrace-Hotel in der Schweiz
    • Verein „Ohne Barrieren“ eröffnet Hotel Sportforum in Rostock
    • Hotel am Kurpark (Bad Herrenalb)
    • Refugium am See (Teupitz)
    • Hotel Hanseatic Rügen & Villen (Ostseebad Göhren)
    • „So wie Du“ und nicht so wie die meisten Hotels
    • Alling: Lichtblick Hotel

    Alleine auf eine Party gehen ist doof

    ziemlich-beste-begleiter-bigteaser