Rollingplanet | Portal für Behinderte und Senioren

Werbebanner-Handbiketag2014

News & Berichte

Sie gewinnt und gewinnt und gewinnt: Marianne Buggenhagen denkt schon an Rio

Die 59-Jährige Behindertensport-Ikone holt Silber im paralympischen Kugelstoßen und denkt noch lange nicht ans Aufhören.

Leichtathletin Marianne Buggenhagen (Foto: Arne Dedert/dpa/lrs)

Eigentlich hätte ja schon nach den paralympischen Spielen in Peking Schluss sein sollen für Marianne Buggenhagen. Gold im Diskus und Bronze im Kugelstoßen – der krönende Abschluss einer mehr als 20 Jahre währenden Karriere voller internationaler Erfolge. Dann kam alles anders: Die drohende Schulteroperation verlief glimpflicher als gedacht, vier Jahre später fügt die seit knapp 35 Jahren querschnittsgelähmte Berlinerin gestern in London ihrer beeindruckenden paralympischen Medaillensammlung Silber im Kugelstoßen hinzu – mit 59 Jahren (die Medaillengewinner finden Sie immer auf der Startseite unseres Magazins ROLLINGPLANET PARALYMPICS).

„Ich hatte sogar überlegt, die Paralympics auszulassen, weil der Diskuswettbewerb gestrichen wurde. Doch mein Mann und mein Trainer haben gesagt: Du musst weitermachen“, sagte Buggenhagen, für die Kugelstoßen bislang immer nur eine Komplementärdisziplin war. Aber im Behindertensport müssen die Athleten flexibel bleiben, nach Peking wurde ihre Paradedisziplin aus dem Programm genommen: „Es mussten Disziplinen gestrichen werden, da hat wahrscheinlich einer die Augen zugemacht und irgendwas angetippt, das war dann das Diskuswerfen.“

London ist etwas ganz Besonderes

Alles egal, die Freude über ihren zweiten Platz hinter der Chinesin Liwan Yang überstrahlte am Samstagabend im Londoner Olympiastadion den Ärger über die Willkür der Organisatoren. Überhaupt verbindet die Sozialarbeiterin seit jeher sportliche Ziele mit der Erweiterung ihres Horizontes. „Ich betrachtete den Sport immer auch als Möglichkeit, endlich einmal in viele Länder reisen zu dürfen.“

Möglichkeiten dazu hatte Buggenhagen in ihrer langen Karriere mehr als genug, London ist für die Berlinerin dennoch etwas ganz besonderes: „Ich weiß ja noch nicht, ob diese Spiele meine letzten sind, aber die Stimmung hier ist klasse. Man hat als Athlet das Gefühl, die 80.000 sind alle nur für Dich gekommen und feuern Dich an.”

“Wenn sie mich mit 63 noch wollen, warum nicht?“

Mehr als 2,7 Millionen Karten wurden für die Paralympics bereits abgesetzt. Buggenhagen, die seit Jahrzehnten für eine stärkere Anerkennung ihres Sports in der Mitte der Gesellschaft kämpft, ist angestachelt. Es ist noch nicht lange her, dass sie ihre Kugeln vor Kleinstpublikum stoßen musste. Neun paralympische Goldmedaillen hin oder her – ans Aufhören denkt Buggenhagen noch lange nicht.

In vier Jahren locken die Spiele in Rio de Janeiro dann mit Sonne, Strand und Meer. „Es kann sehr gut sein, dass ich noch weitermache – wenn sie mich mit 63 Jahren bei den Paralympics noch wollen, warum nicht?“

Übrigens, liebe Marianne Buggenhagen: Voraussichtlich am 7. September 2013 wird in Buenos Aires über den Austragungsort der Olympischen Spiele und Paralympics 2020 entschieden.

(dapd)


Zum Magazin ROLLINGPLANET PARALYMPICS 2012


Print Friendly

Stichworte

Diesen Artikel mit anderen teilen

Über Rollingplanet

Wir sind seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, und in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, seit Januar 2012 online, ist Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein inklusives, von Menschen mit und ohne Behinderung ehrenamtlich irealisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Wenn Sie noch mehr ROLLINGPLANET wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter (hier kostenlos registrieren) mit zusätzlichen Gewinnspielen und anderen Extras.

Was ist Ihre Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Das sind wir

ROLLINGPLANET ist Deutschlands führendes Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung, Senioren und Freunde. Tagesaktuell, unabhängig, kritisch. Und geil aufs Leben.

ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, ehrenamtlich realisiert von Menschen mit und ohne Behinderung. Seit 1. Januar 2012. Weitere Infos: Über uns

Tipp

Tipp-PfeilWenn Sie sich weiter unten auf dieser Seite befinden und wieder schnell nach oben kommen wollen: Einfach auf das schwarze Kästchen mit dem Pfeil – rechts unten am Bildschirm – klicken.
  • A A A


  • Teaser_ROLLINGPLANET Exklusiv Jackson3

    Pflegestufen werden abgeschafft – was kommt da auf mich zu?

    • Pflegestufen werden abgeschafft – was kommt da auf mich zu?

    E-Stimulation für Querschnittgelähmte

    • E-Stimulation für Querschnittgelähmte: Hoffnung für Beine, Darm und Blase

    Helfer auf vier Pfoten: Paten für Behinderten-Begleithunde gesucht

    • Helfer auf vier Pfoten: Paten für Behinderten-Begleithunde gesucht
    Werbebanner der Firma Rehability

    Neueste Parkplatzschweine

    • Falschparker/in: LB-MF 7107
    • Falschparker/in: KS-I 2935
    • Falschparker/in: V-AH 158 (Wohnungsbaugenossenschaft Reichenbach eG)
    • Falschparker/in: F-MS 1708
    • Falschparker/in: R-GM 911 und R-MI 350
    • Falschparker/in: R-JS 17
    • Falschparker/in: M-BU 7031 (Firma Hörmann)
    • Falschparker/in: M-YU 355

    Barrierefreie Hotels

    • Erstes Embrace-Hotel in der Schweiz
    • Verein „Ohne Barrieren“ eröffnet Hotel Sportforum in Rostock
    • Hotel am Kurpark (Bad Herrenalb)
    • Refugium am See (Teupitz)
    • Hotel Hanseatic Rügen & Villen (Ostseebad Göhren)
    • „So wie Du“ und nicht so wie die meisten Hotels
    • Alling: Lichtblick Hotel

    Alleine auf eine Party gehen ist doof

    ziemlich-beste-begleiter-bigteaser