Rollingplanet | Portal für Behinderte und Senioren

Werbebanner-Handbiketag2014

Themenschwerpunkte

Kinder jüngerer Mütter sind später öfter krank

Bisher gingen Forscher davon aus, dass ein höheres Alter der Mutter die Gesundheit des Kindes beeinträchtigt.

Kinder von 20- bis 24-jährigen Müttern leiden zu fünf Prozent mehr unter Krankheiten (Foto: anschi/pixelio.de)

Kinder spät gebärender Mütter sind als Erwachsene nicht häufiger krank. Dies ergab eine Studie des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung in Rostock, für die Daten von 18.000 US-Amerikanern ausgewertet wurden. Stärker gefährdet sind vielmehr Kinder jüngerer Mutter. So litten die Kinder von 20- bis 24-jährigen Müttern zu fünf Prozent mehr unter Krankheiten als die der 25- bis 34-Jährigen. Für 14- bis 19-jährige Frauen waren es sogar 15 Prozent mehr. Die Kinder waren später unter anderem kleiner und öfter übergewichtig.

Bisher gingen Forscher davon aus, dass ein höheres Alter der Mutter die Gesundheit des Kindes beeinträchtigt – etwa weil aus Altersgründen die Eizellen schlechter oder die Plazenta schwächer geworden sind. Aus den Studiendaten geht aber hervor, dass die spätere Gesundheit der Kinder vor allem von zwei anderen Faktoren beeinflusst wird: der Bildung der Mutter und der Anzahl der Jahre, die sie mit ihrem Kind gemeinsam erlebt hat.

Neue Berechnungen

Den neuen Berechnungen zufolge sind Kinder, deren Mütter bei der Geburt 35 bis 44 Jahre alt waren, als Erwachsene nicht häufiger krank als die von Müttern im Alter 25 bis 34. Im fortgeschrittenen Mütteralter steige aber die Wahrscheinlichkeit für Fehlgeburten und Nachwuchs mit Down-Syndrom.

Gesundheitliche Nachteile scheinen vor allem Kinder zu haben, die ihre Mutter früh verloren. Das könnte an der psychischen Erschütterung durch den frühen Verlust der Mutter liegen oder daran, dass die Mutter das Kind kürzer wirtschaftlich und sozial unterstützen konnte.

(dpa)

Print Friendly

Diesen Artikel mit anderen teilen

Über Rollingplanet

Wir sind seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, und in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, seit Januar 2012 online, ist Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein inklusives, von Menschen mit und ohne Behinderung ehrenamtlich irealisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Wenn Sie noch mehr ROLLINGPLANET wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter (hier kostenlos registrieren) mit zusätzlichen Gewinnspielen und anderen Extras.

Was ist Ihre Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Das sind wir

ROLLINGPLANET ist Deutschlands führendes Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung, Senioren und Freunde. Tagesaktuell, unabhängig, kritisch. Und geil aufs Leben.

ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, ehrenamtlich realisiert von Menschen mit und ohne Behinderung. Seit 1. Januar 2012. Weitere Infos: Über uns

Tipp

Tipp-PfeilWenn Sie sich weiter unten auf dieser Seite befinden und wieder schnell nach oben kommen wollen: Einfach auf das schwarze Kästchen mit dem Pfeil – rechts unten am Bildschirm – klicken.
  • A A A


  • Teaser_ROLLINGPLANET Exklusiv Jackson3

    Pflegestufen werden abgeschafft – was kommt da auf mich zu?

    • Pflegestufen werden abgeschafft – was kommt da auf mich zu?

    E-Stimulation für Querschnittgelähmte

    • E-Stimulation für Querschnittgelähmte: Hoffnung für Beine, Darm und Blase

    Helfer auf vier Pfoten: Paten für Behinderten-Begleithunde gesucht

    • Helfer auf vier Pfoten: Paten für Behinderten-Begleithunde gesucht
    Werbebanner der Firma Rehability

    Neueste Parkplatzschweine

    • Falschparker/in: A-IM 725
    • Falschparker/in: LB-MF 7107
    • Falschparker/in: KS-I 2935
    • Falschparker/in: V-AH 158 (Wohnungsbaugenossenschaft Reichenbach eG)
    • Falschparker/in: F-MS 1708
    • Falschparker/in: R-GM 911 und R-MI 350
    • Falschparker/in: R-JS 17
    • Falschparker/in: M-BU 7031 (Firma Hörmann)

    Barrierefreie Hotels

    • Erstes Embrace-Hotel in der Schweiz
    • Verein „Ohne Barrieren“ eröffnet Hotel Sportforum in Rostock
    • Hotel am Kurpark (Bad Herrenalb)
    • Refugium am See (Teupitz)
    • Hotel Hanseatic Rügen & Villen (Ostseebad Göhren)
    • „So wie Du“ und nicht so wie die meisten Hotels
    • Alling: Lichtblick Hotel

    Alleine auf eine Party gehen ist doof

    ziemlich-beste-begleiter-bigteaser