Rollingplanet | Portal für Behinderte und Senioren

Banner-Schottland-fuer-alle

News & Berichte

Wieder Ärger um Ex-Bayern Trainer van Gaal

Veröffentlicht am von in Sport 0 Kommentare
Aber sein größter Widersacher war es diesmal nicht: Johan Cruyff ist auf den Paralympics. Von Stefan Tabeling

Louis van Gaal

Vor sieben Monaten war Louis van Gaal nach einer regelrechten Schlammschlacht mit Johan Cruyff die Tür der AmsterdamArena noch vor der Nase zugeschlagen worden. Nun erhält der Ex-Bayern-Coach doch wieder Zugang zum Stadion. Sein erstes Pflichtspiel als neuer, alter Trainer der niederländischen Nationalmannschaft führt ihn am Freitag gleich an seine alte Wirkungsstätte. Das Spiel gegen die Türkei soll der Startschuss für eine erfolgreiche WM-Qualifikation werden. Denn der frühere Bayern-Trainer, dem der Posten des Generaldirektors bei Ajax durch Cruyff verbaut worden war, hat mit Oranje Großes vor. Unter die besten Vier will er bei der Endrunde 2014 in Brasilien kommen.

Hohe Ziele hatte er schon einmal als Bondscoach geäußert. Gut zwölf Jahre ist es her, damals war er jedoch auf ganzer Linie gescheitert. Als WM-Titelkandidat gehandelt, hatten die Niederländer nicht einmal die Qualifikation für die WM 2002 in Japan und Südkorea geschafft. Es war das einzige Großturnier, das der Europameister von 1988 in den zurückliegenden 26 Jahren verpasste. So war die erste Ära van Gaals nach nicht einmal zwei Jahren beendet.

Huntelaar erhält Vorzug vor van Persie

Diesmal soll alles anders werden, dafür muss der 62-Jährige Probleme lösen, an denen sein Vorgänger Bert van Marwijk gescheitert ist. Wie etwa die Besetzung in der Sturmzentrale: Dabei gibt van Gaal vorerst dem Schalker Torschützenkönig Klaas-Jan Huntelaar den Vorzug vor Robin van Persie. Der neue Starstürmer von Manchester United gibt sich dennoch moderat. „Das große Ziel findet in zwei Jahren statt. Bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Ich werde nicht aufgeben“, sagte van Persie.

Bereits in der zurückliegenden EM-Qualifikation hatte meist Huntelaar den begehrten Platz in der Spitze eingenommen, bevor van Marwijk bei der EM einen Rollentausch vornahm. Am Ende enttäuschten sowohl van Persie als auch Joker Huntelaar. Die Niederländer schieden ohne Punkt in der Vorrunde aus, was gleichbedeutend mit dem Ende der Ära van Marwijk war.

Van der Vaart und Afellay nicht berücksichtigt

Van Gaal will indes einen Generationenwechsel einleiten. Bewährte Kräfte wie die beiden Bundesliga-Neuzugänge Rafael van der Vaart (Hamburger SV) und Ibrahim Afellay (Schalke 04) sowie Nigel de Jong (AC Mailand) und Gregory van der Wiel (Paris St. Germain) wurden vom eigenwilligen Coach gar nicht berücksichtigt. „Die Spieler sollen sich in ihrer neuen Umgebung erst einmal einleben. Ich habe gut über alles nachgedacht. Mit der alten Mannschaft haben wir vier Mal hintereinander verloren. Es gibt keine Erfolgsgarantie“, erklärte van Gaal.

Eine der angesprochenen Niederlagen fällt bereits in seine Amtszeit. Im August gab es zum Start gleich ein 2:4 in Belgien. Ein totaler Fehlstart könnte unangenehme Folgen haben. In seiner ersten Amtszeit hatte van Gaal in den ersten beiden WM-Qualfikationsspielen nur einen Punkt aus den Spielen gegen Irland (2:2) und Portugal (0:2) geholt, das Ende ist bekannt.

So steht van Gaal unter besonderer Beobachtung. Das war schon im nicht-öffentlichen Training der Fall. Eine unbemannte Drohne drehte einige Runden über das Spielfeld und machte Aufnahmen, bevor die fliegende Kamera abstürzte. Johan Cruyff steckte aber nicht hinter der Aktion. Das Fußball-Idol weilt aktuell in London bei den Paralympics. Der niederländischen TV-Sender PowNed war dafür verantwortlich und handelte sich eine Anzeige ein.

(dapd, Foto: Wikipedia/Paul blank. Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung 2.5 US-amerikanisch (nicht portiert) lizenziert.)

Print Friendly

Diesen Artikel mit anderen teilen

Über Rollingplanet

Wir sind seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, und in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, seit Januar 2012 online, ist Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein inklusives, von Menschen mit und ohne Behinderung ehrenamtlich irealisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Wenn Sie noch mehr ROLLINGPLANET wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter (hier kostenlos registrieren) mit zusätzlichen Gewinnspielen und anderen Extras.

Was ist Ihre Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

ny7

Das sind wir

ROLLINGPLANET ist Deutschlands führendes Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung, Senioren und Freunde. Tagesaktuell, unabhängig, kritisch. Und geil aufs Leben.

ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, ehrenamtlich realisiert von Menschen mit und ohne Behinderung. Seit 1. Januar 2012. Weitere Infos: Über uns

Tipp

Tipp-PfeilWenn Sie sich weiter unten auf dieser Seite befinden und wieder schnell nach oben kommen wollen: Einfach auf das schwarze Kästchen mit dem Pfeil – rechts unten am Bildschirm – klicken.
  • A A A


  • Abzocke und Schläge: Blinde beklagen schlechte Hundeausbildung

    • Abzocke und Schläge: Blinde beklagen schlechte Hundeausbildung

    Wie Sie vermeiden, Blinde in Lebensgefahr zu bringen

    • Wie Sie vermeiden, Blinde in Lebensgefahr zu bringen

    Was steckt hinter dem Trend “Sick Selfies”?

    • „Sick Selfies“: Jetzt gehört nicht mal mehr Mitleid allein uns Behinderten

    Alleine auf eine Party gehen ist doof

    ziemlich-beste-begleiter-bigteaser
    Werbebanner der Firma Rehability
    Druck

    Neueste Parkplatzschweine

    • Polizei auf Behindertenparkplatz: Ist das bayerische Inklusion?
    • Falschparker/in: WI-AQ 8615
    • Falschparker/in: COE-G 614
    • Falschparker/in: BOR-ZV 583
    • Falschparker/in: BOR-XA 319
    • Falschparker/in: AH-PA 153
    • Falschparker/in: COE-KR 698
    • Falschparker/in: COE-JK 40

    Barrierefreie Hotels

    • Erstes Embrace-Hotel in der Schweiz
    • Verein „Ohne Barrieren“ eröffnet Hotel Sportforum in Rostock
    • Hotel am Kurpark (Bad Herrenalb)
    • Refugium am See (Teupitz)
    • Hotel Hanseatic Rügen & Villen (Ostseebad Göhren)
    • „So wie Du“ und nicht so wie die meisten Hotels
    • Alling: Lichtblick Hotel