Rollingplanet | Portal für Behinderte und Senioren

Banner-Schottland-fuer-alle

News & Berichte

Flashmob-Aktion mit und für Menschen mit Behinderung

Ungefähr 200 Mitmacher werben in Mainz für das Thema Inklusion.

Sozialministerin Malu Dreyer (ganz vorne, 3.v.l.) begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Flashmob Inklusion unter dem Motto “Leben wie alle – mittendrin von Anfang an” (Foto: inklusion.rlp.de)

Rund 200 Menschen haben sich heute in Mainz in einer mehr oder minder spontanen Aktion für eine bessere Integration von behinderten Menschen eingesetzt. Damit solle das Thema Inklusion in der Öffentlichkeit bekannter gemacht werden, sagte Sozialministerin Malu Dreyer (SPD) bei der Veranstaltung auf dem Mainzer Gutenbergplatz. Der Begriff Inklusion umfasse das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen wie Schule, Arbeit, Wohnen und Freizeit. Zu der Veranstaltung war kurz zuvor über das Internet aufgerufen worden.

Behinderte und nichtbehinderte Teilnehmer malten dabei auf den Boden und auf Papier Bilder, die zeigen sollten, wie sie selbst Inklusion erleben oder was sie mit ihr assoziieren. Anschließend wurden die Bilder zu einem Mosaik zusammengesetzt.

“So leicht kann Inklusion gelingen”

Um möglichst viele junge Leute auf das Thema Inklusion aufmerksam zu machen, sei die Idee des „Flashmobs“ aufgekommen, sagte Dreyer. „Das spontane Miteinander der Teilnehmer zeigt, wie leicht Inklusion gelingen kann“, fügte die SPD-Politikerin hinzu.

Auch der Behindertenbeauftragte von Rheinland-Pfalz, Ottmar Miles-Paul, zeigte sich zufrieden mit der Veranstaltung. Es seien weit mehr Teilnehmer gekommen als erwartet, sagte er. Wichtiger als die Teilnehmerzahl sei jedoch die Vielfalt der Beteiligten, die aus unterschiedlichen Schulen, Vereinen, Wohnprojekten oder Integrationsbetrieben stammten. „Damit setzen wir ein Zeichen, wie toll es ist, wenn Menschen mit und ohne Behinderung miteinander leben“, betonte Miles-Paul.

Weitere Bilder und Infos: http://inklusion.rlp.de

(dapd)

Print Friendly

Diesen Artikel mit anderen teilen

Über Rollingplanet

Wir sind seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, und in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, seit Januar 2012 online, ist Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein inklusives, von Menschen mit und ohne Behinderung ehrenamtlich irealisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Wenn Sie noch mehr ROLLINGPLANET wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter (hier kostenlos registrieren) mit zusätzlichen Gewinnspielen und anderen Extras.

Was ist Ihre Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Das sind wir

ROLLINGPLANET ist Deutschlands führendes Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung, Senioren und Freunde. Tagesaktuell, unabhängig, kritisch. Und geil aufs Leben.

ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, ehrenamtlich realisiert von Menschen mit und ohne Behinderung. Seit 1. Januar 2012. Weitere Infos: Über uns

Tipp

Tipp-PfeilWenn Sie sich weiter unten auf dieser Seite befinden und wieder schnell nach oben kommen wollen: Einfach auf das schwarze Kästchen mit dem Pfeil – rechts unten am Bildschirm – klicken.
  • A A A

  • ROLLINGPLANET wünscht allen Leserinnen und Lesern ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen fröhlichen Jahreswechsel. Unsere Redaktion ist bis 11. Januar 2015 im Urlaub und wird sich danach mit einer spannenden Mitteilung in eigener Sache zurückmelden.


    Samuel Koch – das Original?

    • Mein Gott, jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!

    Im Rolli und Internet auf der Suche nach Mr. Right

    • Behinderte Frauen in Indien wie Tiere eingesperrt

    Neue Software: Stephen Hawking kann schneller arbeiten

    • Neue Software: Stephen Hawking kann schneller arbeiten

    Alleine auf eine Party gehen ist doof

    ziemlich-beste-begleiter-bigteaser
    Werbebanner der Firma Rehability
    Druck

    Neueste Parkplatzschweine

    • Falschparker/in: KS-TX 87
    • Falschparker/in: ED-SK 875
    • Falschparker/in: A-F 2718
    • Falschparker/in: AIC-KL 789
    • Falschparker/in: A-CW 1959
    • Falschparker/in: S-NH 6000 (Wiederholungstäter)
    • Falschparker/in: V-OL 455 (ORBA-Lift Aufzugsdienst GmbH)
    • Falschparker/in: S-NH 6000

    Barrierefreie Hotels

    • Erstes Embrace-Hotel in der Schweiz
    • Verein „Ohne Barrieren“ eröffnet Hotel Sportforum in Rostock
    • Hotel am Kurpark (Bad Herrenalb)
    • Refugium am See (Teupitz)
    • Hotel Hanseatic Rügen & Villen (Ostseebad Göhren)
    • „So wie Du“ und nicht so wie die meisten Hotels
    • Alling: Lichtblick Hotel