Rollingplanet | Portal für Behinderte und Senioren

Banner-Schottland-fuer-alle

Regional

Potsdamer Oberlinhaus blickt auf 125 Jahre Arbeit für Taubblinde zurück

Mit einem Festgottesdienst beginnen am Montag (24. September, 12.00 Uhr) die Feierlichkeiten zu 125 Jahren Taubblindenarbeit der Einrichtung.

(Foto: Oberlinstiftung)

Der Gottesdienst im Potsdamer Oberlinhaus wird unter anderem von taubblinden Schülern der Oberlinschule vorbereitet, wie der Veranstalter mitteilte. Zu der Messe wird Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) erwartet.

Vier Tage lang wird auf verschiedenen Veranstaltungen über die Arbeit mit Taubblinden informiert. Zum Abschluss am Donnerstag (27. September, 18.30 Uhr) gibt es in der Berliner St. Matthäus-Kirche eine Festveranstaltung zum Jubiläum, bei der auf einer Podiumsdiskussion über den gesellschaftlichen Umgang mit behinderten Menschen debattiert wird.

Eva Luise Köhler hat die Schirmherrschaft für die von der Oberlinstiftung organisierte Themenwoche übernommen, die sich teils an ein Fachpublikum, teils an die breite Öffentlichkeit richtet.

Was ist Taubblindheit?

Die Oberlinstiftung erklärt:

„Taubblinde Menschen sind gleichzeitig taub und blind. Manche Betroffene haben noch einen Sehrest oder Hörrest, man spricht in ihrem Fall von einer Hörsehbehinderung.

Das Besondere an Taubblindheit ist, dass beide Fernsinne beeinträchtigt sind.

Ein blinder Mensch kann lernen, sich durch Sprache und Gehör zu orientieren und mitzuteilen. Ein gehörloser Mensch kann lernen, seine Umgebung zu sehen und sich damit in seinem Umfeld zu orientieren. Er kann sich durch Gebärdensprache mitteilen. Für Taubblinde geht das alles nicht so einfach: Viele Hilfsmittel der Blinden (z. B. Akustiksignale) und Gehörlosen (Lichtsignale) helfen einem Taubblinden nicht.

Die Folgen von Taubblindheit und Hörsehbehinderung sind vor allem bei der räumlichen und zeitlichen Orientierung und in der Kommunikation zu spüren.

Es besteht ein lebenslanger Bedarf an Unterstützung und Assistenz.“

(dapd/RP)

Print Friendly

Stichworte

Diesen Artikel mit anderen teilen

Über Rollingplanet

Wir sind seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, und in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, seit Januar 2012 online, ist Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein inklusives, von Menschen mit und ohne Behinderung ehrenamtlich irealisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Wenn Sie noch mehr ROLLINGPLANET wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter (hier kostenlos registrieren) mit zusätzlichen Gewinnspielen und anderen Extras.

Was ist Ihre Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Das sind wir

ROLLINGPLANET ist Deutschlands führendes Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung, Senioren und Freunde. Tagesaktuell, unabhängig, kritisch. Und geil aufs Leben.

ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, ehrenamtlich realisiert von Menschen mit und ohne Behinderung. Seit 1. Januar 2012. Weitere Infos: Über uns

Tipp

Tipp-PfeilWenn Sie sich weiter unten auf dieser Seite befinden und wieder schnell nach oben kommen wollen: Einfach auf das schwarze Kästchen mit dem Pfeil – rechts unten am Bildschirm – klicken.
  • A A A


  • Alleine auf eine Party gehen ist doof

    ziemlich-beste-begleiter-bigteaser

    Gott ist happy, wenn Roland tanzt

    • Gott ist happy, wenn Roland tanzt

    Ist Australien behindertenfeindlich?

    • Ist Australien behindertenfeindlich?

    Knigge für den respektvollen Umgang mit behinderten Menschen

    • Knigge für den respektvollen Umgang mit behinderten Menschen
    Werbebanner der Firma Rehability
    Druck

    Neueste Parkplatzschweine

    • Falschparker/in: WI-AQ 8615
    • Falschparker/in: COE-G 614
    • Falschparker/in: BOR-ZV 583
    • Falschparker/in: BOR-XA 319
    • Falschparker/in: AH-PA 153
    • Falschparker/in: COE-KR 698
    • Falschparker/in: COE-JK 40
    • Falschparker/in: BOR-BS 45

    Barrierefreie Hotels

    • Erstes Embrace-Hotel in der Schweiz
    • Verein „Ohne Barrieren“ eröffnet Hotel Sportforum in Rostock
    • Hotel am Kurpark (Bad Herrenalb)
    • Refugium am See (Teupitz)
    • Hotel Hanseatic Rügen & Villen (Ostseebad Göhren)
    • „So wie Du“ und nicht so wie die meisten Hotels
    • Alling: Lichtblick Hotel