Rollingplanet | Portal für Behinderte und Senioren

Banner-Schottland-fuer-alle

Regional

Verkehrsbehinderungen wg. Berlin-Marathon mit 50.000 Sportlern

Veröffentlicht am von in Berlin, Sport 0 Kommentare
Bei den Rollis sind mit Vorjahressieger Marcel Hug und mit Berlin-Seriensieger Heinz Frei zwei Top-Fahrer von Weltklasseniveau am Start.

So war es im vergangenen Jahr: Berlin-Marathon (Foto: blog-hostelsclub.com)

Der Berlin-Marathon mit etwa 50 000 Sportlern wird an diesem Wochenende zu etlichen Verkehrsbehinderungen führen. Einige Straßen werden bis Montag gesperrt sein, darunter die Straße des 17. Juni. Auch die Scheidemannstraße Ecke John-Foster-Dulles-Allee zwischen Heinrich-von-Gagern-Straße und Große Querallee ist betroffen. Nach Polizeiangaben werden rund 6.000 zusätzliche Verkehrsschilder die Autofahrer auf die Behinderungen durch den 39. Berlin-Marathon hinweisen. Die Polizei rät, auf S- und U-Bahnen umzusteigen. Rund 50 000 Sportler werden auf den Straßen unterwegs sein. Neben den Läufern nehmen auch Inlineskater und Rollstuhlfahrer am Berlin-Marathon teil.

Das Duell Marcel Hug gegen Heinz Frei

Die Rennen der Rollis und Handbiker versprechen auch diesmal hohes Niveau. Bei den Rollis sind mit Vorjahressieger Marcel Hug (Startnumer R 2) und mit Berlin-Seriensieger Heinz Frei (R 1) zwei absolute Top-Fahrer von Weltklasseniveau am Start, dazu kommt der Spanier Botello Jimenez (R 3).

Bei den Frauen sieht es ähnlich aus: Weltrekordlerin Sandra Graf aus der Schweiz (RF 1) ist die klare Favoritin. Stark einzuschätzen ist allerdings ebenso die Italienerin Francesca Porcellato (RF 2). Mit Yvonne Sehmisch (RF 3) ist auch eine deutsche Starterin mit von der Partie, die sich ebenfalls Chancen ausrechnen darf. Frei und Graf gewannen übrigens bei den Paraympics in London jeweils die Goldmedaille in der Disziplin Zeitfahren.

(dpa/RP)

Print Friendly

Diesen Artikel mit anderen teilen

Über Rollingplanet

Wir sind seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, und in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, seit Januar 2012 online, ist Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein inklusives, von Menschen mit und ohne Behinderung ehrenamtlich irealisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Wenn Sie noch mehr ROLLINGPLANET wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter (hier kostenlos registrieren) mit zusätzlichen Gewinnspielen und anderen Extras.

Was ist Ihre Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Das sind wir

ROLLINGPLANET ist Deutschlands führendes Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung, Senioren und Freunde. Tagesaktuell, unabhängig, kritisch. Und geil aufs Leben.

ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, ehrenamtlich realisiert von Menschen mit und ohne Behinderung. Seit 1. Januar 2012. Weitere Infos: Über uns

Tipp

Tipp-PfeilWenn Sie sich weiter unten auf dieser Seite befinden und wieder schnell nach oben kommen wollen: Einfach auf das schwarze Kästchen mit dem Pfeil – rechts unten am Bildschirm – klicken.
  • A A A


  • Alleine auf eine Party gehen ist doof

    ziemlich-beste-begleiter-bigteaser

    Gott ist happy, wenn Roland tanzt

    • Gott ist happy, wenn Roland tanzt

    Ist Australien behindertenfeindlich?

    • Ist Australien behindertenfeindlich?

    Knigge für den respektvollen Umgang mit behinderten Menschen

    • Knigge für den respektvollen Umgang mit behinderten Menschen
    Werbebanner der Firma Rehability
    Druck

    Neueste Parkplatzschweine

    • Falschparker/in: WI-AQ 8615
    • Falschparker/in: COE-G 614
    • Falschparker/in: BOR-ZV 583
    • Falschparker/in: BOR-XA 319
    • Falschparker/in: AH-PA 153
    • Falschparker/in: COE-KR 698
    • Falschparker/in: COE-JK 40
    • Falschparker/in: BOR-BS 45

    Barrierefreie Hotels

    • Erstes Embrace-Hotel in der Schweiz
    • Verein „Ohne Barrieren“ eröffnet Hotel Sportforum in Rostock
    • Hotel am Kurpark (Bad Herrenalb)
    • Refugium am See (Teupitz)
    • Hotel Hanseatic Rügen & Villen (Ostseebad Göhren)
    • „So wie Du“ und nicht so wie die meisten Hotels
    • Alling: Lichtblick Hotel