""

3,5 Milliarden Euro für Krankengymnastik und Co.: Steigerung um fast sieben Prozent

(Foto: physiomed-ried.de)

Die niedergelassenen Ärzte haben in den ersten drei Quartalen des Jahres 2011 Heilmittel wie Krankengymnastik, Ergo- oder Sprachtherapie im Wert von rund 3,5 Milliarden Euro verordnet.

Dies entspricht einer Steigerung von knapp sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie die Techniker Krankenkasse mit Hinweis auf die Statistiken des GKV-Spitzenverbandes mitteilt. Insgesamt griffen die Mediziner fast 25 Millionen Mal zum Rezeptblock. Die Krankengymnastik ist mit rund einer Milliarde Euro die umsatzstärkste Heilmittelleistung, die zwischen Januar und September 2011 verordnet wurde.

Statistisch betrachtet, bekam jeder gesetzlich Versicherte Heilmittel für rund 51 Euro verschrieben. Allerdings sind die regionalen Unterschiede erheblich: Am teuersten wurde mit 67 Euro pro Kopf in Hamburg verordnet, 32 Prozent mehr als im Bundesdurchschnitt. In der Region Westfalen-Lippe waren es hingegen rund 38 Euro je Versicherten – rund 25 Prozent unter dem bundesweiten Mittel.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN