""

3sat zeigt Leben mit Behinderung

Anlässlich unseres UN-Welttages gibt es bei dem Sender am Dienstag das Themenpaket „Besonders normal“.

Filmplakat zu „Jonathan“ (Foto: Nirgun Films)

Filmplakat zu „Jonathan“ (Foto: Nirgun Films)

Mit Dokumentationen, Filmen und wissenschaftlichen Beiträgen will 3sat einen Abend lang das Leben von behinderten Menschen in den Mittelpunkt rücken. Unter dem Motto „Besonders normal“ strahlt der Sender das Themenpaket am Dienstag (3. Dezember) ab 17.00 Uhr aus. Anlass ist der UN-Welttag der Menschen mit Behinderung.

Die einzelnen Beiträge sollen dem Sender zufolge veranschaulichen, wie Inklusion gelingen kann. Mit dem Begriff ist das gleichberechtigte Zusammenleben aller Menschen gemeint. Der Begriff leitet sich aus dem lateinischen inclusio (Einschluss, Einbeziehung) ab. Mit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention hatte sich Deutschland 2009 verpflichtet, Menschen mit Handicap genauso zu behandeln wie Menschen ohne Behinderung.

Mitten im Leben

Zu dem 3sat-Themenpaket mit neun Sendungen gehört die Dokumentation „Mitten im Leben?“ (19.30 Uhr) mit Porträts über Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen und ihrem Weg zur Inklusion. Davor wird in einer Spezialausgabe des Wissenschaftsmagazins „nano“ (18.30 Uhr) erklärt, wie gleichberechtigtes Zusammenleben funktionieren kann.

Der Dokumentarfilm „Jonathan“ (erhielt den Sonderpreis der Jury des Deutschen Naturfilmpreises 2012) von Sarah Sandring aus dem Jahr 2011 bietet um 21.40 Uhr Einblicke in das Leben von einem jungen behinderten Mann. Der 17-Jährige kam mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte zur Welt. Er berichtet von seinen vielen Operationen und seiner Liebe für Biologie.

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN