""

49 Nationen melden für Sportschützen-WM auf dem Suhler Friedberg

Vom 17. bis 26. Juli werden die ersten Quotenplätze für die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro vergeben.

Bundestrainer Rudi Krenn (Foto: DBS)

Bundestrainer Rudi Krenn (Foto: DBS)

49 Nationen haben für die Weltmeisterschaften der behinderten Sportschützen vom 17. bis 26. Juli auf dem Suhler Friedberg (Thüringen) gemeldet. Insgesamt werden 261 Aktive an den Start gehen. Das teilten die Organisatoren nach dem Meldeschluss mit.

Bei den zwölf Entscheidungen in den paralympischen Disziplinen – acht mit dem Luft- und KK-Gewehr, vier mit der Pistole – werden bereits die ersten Quotenplätze für die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro vergeben. Ziel der Starter des deutschen Behindertensport-Verbandes um Bundestrainer Rudi Krenn ist es, in diesen Entscheidungen mit mindestens je einem Starter im Finale zu stehen und Medaillen in allen Mannschafts-Wettkämpfen zu gewinnen.

Der Bundestrainer hat auch die beiden deutschen WM-Ausscheidungen vom 15. bis 18. Mai und 12. bis 15. Juni in Suhl angesetzt. Die unmittelbare Wettkampf-Vorbereitung wird Krenn mit seinem Team am zweiten Juli-Wochenende ebenfalls auf dem Friedberg absolvieren, wo nach der Installation elektronischer Scheibenanlagen wieder international erstklassigen Bedingungen geschaffen wurden.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN