5 Promis, die gestottert haben

Die Sprechbehinderung trifft auch Stars und Staatsmänner – und zum Schämen gibt es keinen Grund.

Auch der Schauspieler Bruce Willis stotterte. (Foto: Michael Nelson/dpa)

Auch der Schauspieler Bruce Willis stotterte. (Foto: Michael Nelson/dpa)

Was haben Marilyn Monroe, Bruce Willis und König George VI. gemeinsam? Sie alle haben in der Kindheit gestottert. Ihrer Karriere hat das nicht geschadet – vielleicht sogar ganz im Gegenteil. 5 Promis, die zeigen, dass man sich wegen seiner Sprachbehinderung nicht schämen muss:

George VI. (1895-1952)


Der Vater der heutigen Queen war von früher Kindheit an schüchtern und stotterte. Erst mit 30 Jahren half ihm ein Sprachtherapeut, den Makel zu überwinden – der Kinofilm „The King’s Speech“ zeigt diese Geschichte.

Winston Churchill (1874-1965)


Der britische Premierminister soll bei seinen Reden Wörter vermieden haben, über die er hätte stolpern können. Das Churchill-Center in Chicago allerdings behauptet: Der Staatsmann hat nicht gestottert, sondern gelispelt.

Marilyn Monroe (1926-1962)


Hollywoods wohl größter Mythos war in seiner Jugend ausgesprochen schüchtern. Marilyns erotische Sprechweise mit den weggehauchten Vokalen soll das Ergebnis eines intensiven Trainings zur Überwindung ihres Stotterns gewesen sein.

Ronan Atkinson (Jahrgang 1955)


In der Schule wurde der britische Star-Komiker nicht nur wegen seines Aussehens gehänselt, sondern auch, weil er stotterte. Erst mit Beginn seines Ingenieurstudiums in Oxford habe „Mr. Bean“ das Problem in den Griff bekommen, heißt es.

Bruce Willis (Jahrgang 1955)


Als Therapie gegen das Stottern empfahl man ihm, Theater zu spielen. In Hollywood wurde Willis zu einem der bekanntesten Action-Helden («Stirb langsam»).

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN