""

63 Gäste verderben sich Magen im „besten Restaurant der Welt“

Den Spitzentitel dürfte das dänische „Noma“ jetzt wohl verloren haben.

Das "Noma" in Kopenhagen

Das „Noma“ in Kopenhagen

Auch im „besten Restaurant der Welt“ kann man sich den Magen verderben. Essen in dem mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Kopenhagener Restaurant „Noma“ hat nach Angaben der Behörden bei 63 Gästen Erbrechen und Durchfall verursacht.

In dem am Freitag von der dänischen Lebensmittelkontrolle veröffentlichten Bericht hieß es weiter, die Betroffenen seien nach Besuchen in dem Restaurant zwischen dem 12. bis 16. Februar erkrankt.

„Noma“-Geschäftsführer Peter Kreiner sagte im TV-Sender DR, man sei „zutiefst betroffen“ und habe Kontakt zu den betroffenen Gästen auch wegen der Rückerstattung von Geld aufgenommen. Die Ansteckungsquelle sei noch nicht endgültig geklärt, aber wahrscheinlich handle es sich um einen „unglücklichen Mitarbeiter“, der nichts von seiner eigenen Infektion gewusst habe.

Inspiriert von der schwedischen Armee

Als das „Noma“ 2003 am Kopenhagener Hafen vom dänisch-albanischen Starkoch René Redzepi und seinem Miteigentümer, dem dänischen Fernsehkoch Claus Meyer, eröffnet wurde, ließen sich die beiden Köche durch Rezeptideen aus einem Überlebenshandbuch der schwedischen Armee inspirieren, in dem beschrieben wurde, wie man zu Kriegszeiten allein mit aus der Natur vorgegebenen Gaben auskommen würde.

Noma wurde 2010, 2011 und 2012 vom britischen „Restaurant Magazines“ zum besten Restaurant der Welt gekürt. Bei Tischbestellungen müssen Interessenten in der Regel mehrere Monate warten – bis heute zumindest.

(RP/dpa, Foto: Wikipedia/paz.ca This file is licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic licence)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN