""

900.000 Menschen sind in der Altenpflege beschäftigt

Vom 27. bis 29. März 2012 findet in Hannover die Messe „Altenpflege 2012“ statt. Bundesgesundheitsminister Bahr eröffnet sie am Mittwochabend.

Die Messe "Altenpflege 2012" erwartet rund 30.000 Besucher (Foto: Heckmann GmbH)

Die Messe wendet sich an Entscheider, Führungskräfte und Pflegepersonal. Die Pflegewirtschaft ist ein Wachstumsmarkt, der sich in rasender Geschwindigkeit und dynamisch weiterentwickelt. Bereits 2020 werden allein in Deutschland über eine Million Menschen stationäre Pflege benötigen.

„Altenpflege 2012“ zeigt auf rund 55.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche das Spektrum klassischer Pflegethemen: Von Therapie, Ernährung, Textil und Bekleidung über Küche und Hauswirtschaft, Außenanlagen, Gebäudetechnik, Facility-Management und Dienstleistungen bis hin zu Informations- und Kommunikationstechnik, Verwaltung, Medien, Fachliteratur, Fort- und Weiterbildung.

„Mut zum Wandel“

Die diesjährige Eröffnungsfeier im Convention Center der Hannover Messe lautet „Mut zum Wandel: Inmitten von Schwierigkeit liegt Gelegenheit“. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (36, FDP) wird am Abend des 26. März Europas Leitmesse der Pflegewirtschaft auf dem Messegelände in Hannover eröffnen.

Dem Fachmagazin „Altenheim“ sagte Bahr:

„Wir befinden uns ja mitten im Gesetzgebungsprozess zur Pflegereform und ich freue mich darauf, in Hannover den Gesetzentwurf vorzustellen und mit dem Fachpublikum darüber zu diskutieren.

Über die Beitragsatzerhöhung von 0,1 Prozent, die rund 1 Milliarde Euro zusätzlich in die Pflegekassen bringt:

„Die rund 1,1 Milliarden Euro, die durch die Anhebung des Beitragssatzes zum 1. Januar 2013 als Mehreinnahmen zur Verfügung stehen, werden ohne Abstriche bei den Pflegebedürftigen ankommen und zur Verbesserung ihrer Situation und der ihrer Angehörigen beitragen. An erster Stelle stehen dabei die Leistungsverbesserungen für die demenziell Erkrankten.“

Über den Stellenwert der Altenhilfe-Branche als Wirtschaftsfaktor :

„Die Altenhilfe-Branche ist eine Zukunftsbranche. Die Wachstumsentwicklung in der Pflegewirtschaft insgesamt verlief in den letzten Jahren deutlich dynamischer als in der Gesamtwirtschaft. Die Ausgaben im Pflegebereich beliefen sich im Jahr 2009 auf über 30 Mrd. Euro (das entspricht 1,26 Prozent des BIP). Allein in der Altenpflege sind rund 900.000 Menschen beschäftigt. Wir konnten zudem gerade erleben, dass der Pflegemarkt – wie die Gesundheitswirtschaft allgemein – sich als Stabilisator in Krisenzeiten erweist, weil er kaum konjunkturanfällig ist.“


Zum Themenschwerpunkt Pflege und Hilfe


Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Confianza

    Schön dass man sich um dieses Berufsfeld so gut kümmert. Es ist ja auch wichtig!

    LG,
    Isabelle

    29. November 2013 at 15:00

KOMMENTAR SCHREIBEN