""

Ach, liebe Leute, bitte, bitte, diskriminiert keine Menschen mit Behinderung

Die Aktionswoche „Selbstbestimmt dabei. Immer.“ der Antidiskriminierungsstelle des Bundes startet am Sonntag.

Selbstbestimmt-Key-Visual
Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, hatten im Januar 2013 als das Jahr gegen Diskriminierung behinderter und chronisch kranker Menschen ausgerufen und betont, dass es sich dabei um einen Weckruf handelt. Wir von ROLLINGPLANET müssen gestehen, dass wir nicht wirklich von dem gewaltigen Orkan der Kampagne ins Paradies hinweggefegt worden sind.

Vielleicht ändert sich das ja nun in der Aktionswoche „Selbstbestimmt dabei. Immer.“, die vom 1. bis 7. September geht. Workshops und Veranstaltungen mit Theater, Musik und bildende Kunst in ganz Deutschland sollen auf das Thema aufmerksam machen. Den Auftakt macht die Uraufführung des Dokumentarfilms „Body and Brain“ über den Schauspieler und Autor Peter Radtke in München. Erstmals hat die Aktionswoche auch einen eigenen Themensong (siehe ganz unten), der bei YouTube ein Wahnsinnshit ist (derzeit rund 1.500 Clicks).

Sichtbare Zeichen setzen

Christine Lüders, Leiterin der Antidiskriminierungsstelle im BMFSFJ / Porträtaufnahmen 2010„Menschen mit Behinderung oder auch mit chronischen Krankheiten werden in Beruf und Alltagsleben immer noch viel zu oft benachteiligt. Dagegen wollen wir klare und sichtbare Zeichen setzen“, sagt die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Christine Lüders (Foto), anlässlich der Aktionswoche.

Zu den vielen Veranstaltungen zählt unter anderem die Vernissage eines Fotokalenders mit Laien-Models mit Behinderungen und chronischen Krankheiten in Köln (5. September), ein inklusiver Spielnachmittag für Kinder mit und ohne Behinderungen in Potsdam (5. September) und ein Workshop zum Thema HIV im Arbeitsleben in Hamburg (7. September). Hier geht es zur Übersicht aller Veranstaltungen.

„Ziel all dieser großen und kleinen Aktionen ist es, Menschen mit und ohne Behinderungen zusammenzubringen und Barrieren in den Köpfen abzubauen. Um Inklusion wirklich voranzubringen, brauchen wir eine mentale Barrierefreiheit – in den Köpfen aller Menschen!“, unterstreicht Lüders.

Promis unterstützen die Aktion

Zahlreiche prominente Botschafterinnen und Botschafter unterstützen die Aktion, unter ihnen: Die Eiskunstläuferin Katarina Witt, die TV-Journalistinnen Bettina Eistel und Nina Ruge, die Fotomodels Melek Civantürk, Nina Wortmann und Mario Galla, die Schauspieler/innen Erwin Aljukic, Bobby Brederlow, Irene Fischer und Dr. Peter Radtke sowie die Paralympics-Stars Anna Katharina Schaffelhuber, Manuela Schmermund und Jochen Wollmert. Eine Reihe von ihnen nimmt auch an der Aktionswoche teil.

Bei allen Events wird das Video des offiziellen Titelsongs des Themenjahrs „Selbstbestimmt dabei. Immer.“ gezeigt, das Kaiserkind und Big Daddy X gemeinsam mit Rollstuhl-Basketballern der TSG Söflingen aufgenommen haben.

Offizieller Song „Selbstbestimmt dabei. Immer.“

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN