AirBerlin bleibt eine Scheiß-Fluggesellschaft

Aufgeschnappt: Gegen Gewalt an Gehörlosen +++ Im Rollstuhl auf die Festivalbühne +++ Was der Brexit für Behinderte bedeutet +++ Meditests „zwingend erforderlich“


ROLLINGPLANET Aufgeschnappt

AUFGESCHNAPPT: Was aktuell sonst noch in der Welt passiert, worüber ROLLINGPLANET nicht selbst oder an dieser Stelle nur kurz berichtet


Im Rollstuhl auf die Festivalbühne

Querschnittsgelähmt und dauerhaft sehbehindert musste sich Jeannine Nowicki 2009 nach einem Unfall mühselig ins Leben zurück kämpfen. Sie hat es geschafft: Als Sängerin und Moderatorin tritt sie auf dem ersten Wuppertaler Inklusiven Soundfestival auf. WDR

Gegen Gewalt an Gehörlosen: Aktionsbündnis ausgezeichnet

Der erste Platz im Wettbewerb um den Berliner Präventionspreis 2016 geht an das Aktionsbündnis gegen Gewalt an gehörlosen Menschen. Innensenator Frank Henkel (CDU) verkündete die Preisträger am Donnerstag beim Berliner Präventionstag. Bild

AirBerlin bleibt eine Scheiß-Fluggesellschaft

AirBerlin ist so etwas wie die Lieblingsfluggesellschaft von ROLLINGPLANET, wie man zum Beispiel hier nachlesen kann: Schon wieder AirBerlin: Müssen Querschnittgelähmte demnächst durch den Flieger kriechen? Nun hat sich die Airline offensichtlich wieder etwas geleistet: Am Düsseldorfer Flughafen hat sie einen Rollstuhlfahrer mal eben schnell vergessen und ist ohne ihn nach Mallorca geflogen. Nachzulesen auf RP Online

Menschen – das Magazin: Wie Technik hilft

TV-Tipp: Gianna Regenbrecht ist inkomplett querschnittsgelähmt. Mit einem roboterartigen Anzug trainiert sie das Gehen. Rüdiger Rupp ist Leiter eines Forschungslabors für Querschnittsgelähmte in Heidelberg. Er entwickelt technische Innovationen, die Menschen mit Behinderung im Lebensalltag helfen sollen und bezahlbar sind. Samstag, 2. Juli 2016, 17.45 Uhr, ZDF.

Was der Brexit für Behinderte bedeutet

Dass die Briten ihre Mitgliedschaft in der EU beenden, schockt im Königreich auch behinderte Menschen. Sie wissen, welche Verbesserungen die EU in den vergangenen Jahren für sie erreicht hat. Aber nicht nur die Briten sind besorgt. Sind die Briten nicht mehr mit im Boot, könnte sich die Behindertenpolitik der EU insgesamt verändern. Zeit Online

Gröhe: Meditests „zwingend erforderlich“

In Kürze entscheidet der Bundestag über ein neues Arzneimittelgesetz, das es in sich hat. In Zukunft sollen Medikamente auch dann an geistig Behinderten und Demenzkranken getestet werden dürfen, wenn es den Betroffenen selbst gar nichts nützt, sondern nur der Patientengruppe, der diese Betroffenen angehören. Für dieses Vorhaben wurde Bundesgesundheitsminister von verschiedenen Seiten heftig kritisiert. Nun wehrt sich Gröhe gegen Missbrauchsvorwürfe und Nazivergleiche und rechtfertigt die geplanten Tests als „zwingend erforderlich“. junge Welt

„IV“ streicht „Spitex“-Pflege behinderter Kinder

In der Schweiz hat ein Bundesgerichtsurteil massive Folgen für Eltern, die ihre schwerbehinderten Kinder zu Hause betreuen. Die „IV“ zahlt keine Pflege mehr, die von den Angehörigen selbst ausgeführt werden kann. Basler Zeitung

Wehrloser Rollstuhlfahrer bekommt „eine gedongt“

Plötzlich springt ein Mann von einer Parkbank auf und schlägt dem gerade vorbeifahrenden Rollstuhlfahrer brutal ins Gesicht. Einfach so und nur wenige Meter vom zu Hause des Behinderten entfernt. Immer noch lässt die Erinnerung an den Angriff den von einer zerebralen Spastik betroffenen 26-Jährigen aus dem Schlaf hochschrecken. az-online.de

Zur Startseite Aufgeschnappt

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN