Alessandro Zanardi erstmals beim Berlin-Marathon

Der Ex-Formel-1-Pilot macht der deutschen Hauptstadt eine Liebeserklärung.

Alessandro Zanardi mit  Handbike (Foto: dpa)

Alessandro Zanardi mit Handbike (Foto: dpa)

Der frühere Formel-1-Pilot Alessandro Zanardi wird am Sonntag zum ersten Mal beim Berlin-Marathon starten. Der Italiener, der bei seinem schweren Champ-Car-Unfall 2001 auf dem Lausitzring beide Beine verlor, gewann mit seinem Handbike bislang zwei Paralympics-Goldmedaillen und acht WM-Titel.

Beim 42. Berlin-Marathon werden rund 70.000 aktive Teilnehmer, darunter 41.000 Läufer, an den Start gehen. Über eine Million Zuschauer werden erwartet. „Das wird eine aufregende Veranstaltung für mich und ich freue mich schon sehr darauf“, sagte Zanardi über seinen Wettkampf auf über 42 Kilometern in den Straßen der Hauptstadt. „Es ist einer der wichtigsten Marathons der Welt.“

Nach seinem Unfall vor 14 Jahren war er wochenlang im Unfallklinikum Berlin behandelt worden. „Berlin ist die Stadt, in der mein Leben gerettet und in der ich praktisch ein zweites Mal geboren wurde. Deshalb ist meine Teilnahme an dieser Veranstaltung aus vielen Gründen etwas Besonderes für mich.“

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN