""

„Altersarmut bekämpfen statt Witwenrente kürzen“

(Foto: Dieter Schütz/pixelio.de)

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) lehnt die Forderung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) ab, die Hinterbliebenenrente zu kürzen.

SoVD-Präsident Adolf Bauer kommentiert mit, wie ROLLINGPLANET findet, viel zu freundlichen Worten die neueste Unverschämt-Idee der Arbeitgeber:

„Der SoVD erteilt dem Kürzungsvorschlag eine klare Absage. Wir warnen davor, das Vertrauen in die gesetzliche Rentenversicherung zu verspielen. Es gab bereits in der Vergangenheit einschneidende Kürzungen bei der so genannten Witwenrente. Zudem wird das Einkommen schon jetzt in einem deutlichen Umfang auf die Witwenrente angerechnet. Wer weitere Kürzungen fordert, lässt zudem die berufliche Benachteiligung der Frauen außer Acht. Anstelle von Kürzungsvorschlägen gehören Maßnahmen gegen die Gefahr der Altersarmut auf die politische Tagesordnung.“

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN