""

Champions League: RSV Lahn-Dill siegt im Spiel um Platz 3 hauchdünn gegen RSB Thuringia Bulls

ROLLINGPLANET-Tagebuch: Stephen Hawkings unheimliche Prognose +++ Andrea Bocelli kommt nach Deutschland +++ Stefan Nimke mit „Werte-Preis“ geehrt

TAGEBUCH
SAMSTAG, 6. MAI 2017
Rollstuhlbasketball

RSV Lahn-Dill ist die Nummer drei in Europa

Emotionale Szene nach der Schlusssirene: Nicolai Zeltinger und Thomas Böhme. (Foto: Armin Diekmann)

Emotionale Szene nach der Schlusssirene: Nicolai Zeltinger und Thomas Böhme. (Foto: Armin Diekmann)

Im Spiel um Platz drei der IWBF Champions League hat sich der RSV Lahn-Dill im deutsch-deutschen Duell gegen die RSB Thuringia Bulls mit 70:68 (20:18/34:36/53:53) durchgesetzt. Wie schon in den vergangenen Wochen und Monaten lieferten sich die beiden Ligakonkurrenten im Pabellon Polideportivo von Las Torres ein enges und dramatisches Match. Die Thuringia Bulls mussten dabei in dieser Saison wettbewerbsübergreifend die sechste Niederlage im siebten Aufeinandertreffen mit den Wetzlarern einstecken.
Nach Abpfiff wurde es beim RSV Lahn-Dill, bedingt durch den Abschied der Spieler Joe Bestwick und Björn Lohmann sowie vor allem von Trainer Nicolai Zeltinger, sehr emotional: „Es war eine wunderbare und sehr anstrengende Saison. Ich bin dankbar, mit so tollen Kerlen und Mädels auf und abseits des Feldes arbeiten zu dürfen. Und ich möchte mich bei unseren treuen Fans für die Zeiten mit Niederlagen, aber erfreulicher Weise auch mit wichtigen Siegen für ihre Unterstützung und die positive Einstellung bedanken“, so der nach elf Jahren scheidende Head Coach Nicolai Zeltinger, der hinzufügte: „Dieses Glück haben nur manche Trainer“.
Im Finale holte sich Titelverteidiger CD Ilunion Madrid erneut die europäische Krone mit einem 77:68 gegen MIA Briantea ’84 Cantu. (AS/PM)

Deutsche Sprache

„Behindertentoilette“ oder „Behinderten Toilette“? Das Deppenleerzeichen greift um sich

Selten wurde über ein Satzzeichen so leidenschaftlich diskutiert wie zuletzt über den Bindestrich. Auslöser waren Wahlbenachrichtigungen in leichter Sprache, die vor der Landtagswahl am Sonntag (7. Mai) in Schleswig-Holstein verschickt wurden.
„Mein Eindruck ist tatsächlich: Es wird mehr“, sagt einer, der ein Bewusstsein für Sprache schaffen möchte. Titus Gast ist Journalist und Betreiber des Blogs deppenleerzeichen.de – einer „humoristischen Auseinandersetzung mit dem Phänomen Leerzeichen in Komposita“. Für ihn geht es um mehr als nur Pedanterie. Bedenklich sei, wenn durch ein falsches Leerzeichen die Verständlichkeit eingeschränkt werde. Beispiel „Zugang zum Behinderten WC“: „Da steht dann, dass das WC behindert ist. Es führt einfach auf eine falsche Fährte“, sagt Gast. Focus Online

Prognose

Hawking: „Menschheit hat nur noch 100 Jahre, um sich neuen Planeten zu suchen“

Astro-Physiker Prof. Stephen Hawking (Foto: EPA/Christobal Garcia/dpa)

Astro-Physiker Prof. Stephen Hawking (Foto: EPA/Christobal Garcia/dpa)

Die BBC widmet demnächst Stephen Hawking eine Doku („Stephen Hawking: Expedition New Earth“), in der es um die Suche nach einem neuen Planeten für die Menschheit geht. Denn diese sei nötig, falls wir überleben wollen, meint der berühmte Physiker.
Aus Hawkings Sicht ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Erde zerstört und unbewohnbar ist. Deshalb empfiehlt er, sowohl den Mond als auch den Mars zu besiedeln – eine Idee, zu der bereits massiv geforscht wird, wie die BBC-Doku beleuchtet. Die Wissenschaft sei der Sciencefiction bereits näher, als man glaube, so der Sender. Epoch Times

FREITAG, 5. MAI 2017
Rollstuhlbasketball

Champions League: RSV Lahn-Dill und RSB Thuringia Bulls treffen aufeinander – aber nicht im Finale

Am Ende reichten RSV Lahn-Dill auch die 16 Korbpunkte von Piotr Luszynski (blaues Trikot) nicht aus, um MIA Briantea ’84 Cantu mit Adolfo Berdun (#14) und Jordi Ruiz (#11) zu bezwingen. (Foto: Armin Diekmann)

Am Ende reichten RSV Lahn-Dill auch die 16 Korbpunkte von Piotr Luszynski (blaues Trikot) nicht aus, um MIA Briantea ’84 Cantu mit Adolfo Berdun (#14) und Jordi Ruiz (#11) zu bezwingen. (Foto: Armin Diekmann)

Beide deutschen Vertreter – RSV Lahn-Dill und Thuringia Bulls – bestreiten am Samstagabend (18 Uhr MESZ) das Spiel um Platz drei in der IWBF Champions League der Rollstuhlbasketballer. Während der Deutsche Meister aus Mittelhessen sein Halbfinale gegen den italienischen Vertreter MIA Briantea ’84 Cantu mit 53:66 verlor, zogen die Bullen mit 62:94 den Kürzeren gegen Titelverteidiger CD Ilunion Madrid, der damit zum dritten Mal in Folge das Endspiel erreichte. Anpfiff für das Finale zwischen Cantu und Madrid ist morgen um 21:15 Uhr MESZ. (AS)

Fußball

30 Union-Fans mit Behinderung reisen zum Spitzenspiel nach Braunschweig

Berliner Bär mit FCU-Trikot. (Foto: Chivista/Wikipedia, CC-BY-SA 4.0)

Berliner Bär mit FCU-Trikot. (Foto: Chivista/Wikipedia, CC-BY-SA 4.0)

Beim Zweitliga-Spitzenspiel am Montag (20.15 Uhr) zwischen Eintracht Braunschweig und dem 1. FC Union Berlin werden auch 30 Union-Fans mit Handicap dabei sein. Der Tross, zu dem 17 Rollstuhlfahrer sowie Anhänger mit Sehschwäche und geistiger Behinderung gehören, reist mit einem Doppelstockbus und mehreren Kleinbusen an.
Die Auswärtsfahrt, die von rund 50 Betreuern begleitet wird, ist seit dem Herbst geplant. Mit ihr soll an Janine Jänicke erinnert werden. Die Behindertenbeauftragte Unions war im Sommer 2016 tödlich verunglückt.
Das nötige Geld für die Fahrt kam auf Initiative eines Fanclubs zusammen. Sascha Koschitzke lief im Herbst in 14 Tagen fast 550 Kilometer zum Auswärtsspiel nach Nürnberg. Während und nach seiner Wanderung spendeten Fans und Sponsoren rund 16.000 Euro. (dpa/bb) ROLLINGPLANET

Kultur

Andrea Bocelli auf erster Deutschlandtour seit 20 Jahren

Andrea Bocelli (Foto: dpa)

Andrea Bocelli (Foto: dpa)

Andrea Bocelli (60) wird 2018 für fünf Konzerte nach Deutschland kommen – das erste Mal seit 20 Jahren. Der Kartenvorverkauf hat soeben begonnen. Der italienische Star-Tenor, der als Kind an der Augenkrankheit Grüner Star litt und trotz 27 Operationen mit Zwölf vollständig erblindete, singt in folgenden Städten:

07.04.2018: München (Olympiahalle)
21.04.2018: Hamburg (Barclaycard Arena)
05.05.2018: Hannover (TUI Arena)
26.05.2018: Stuttgart (Hanns-Martin-Schleyer-Halle)
30.06.2018: Köln (Lanxess Arena)

Auszeichnung

Stefan Nimke mit „Werte-Preis“ geehrt

Erfolgreiches Tandem: Kai Kruse (l.) und Stefan Nimke (r.) holten gemeinsam bei den Paralympics 2016 in Rio de Janeiro Bronze. (Foto: IWN)

Erfolgreiches Tandem: Kai Kruse (l.) und Stefan Nimke (r.) holten gemeinsam bei den Paralympics 2016 in Rio de Janeiro Bronze. (Foto: IWN)

Die Beachvolleyball-Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst, Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier und Bahnradfahrer Stefan Nimke sind in Frankfurt am Main mit dem Werte-Preis geehrt worden. Die Auszeichnungen wurden gestern Abend im Rahmen einer Gala vergeben, bei der die Deutsche Sporthilfe Mitveranstalter war. Mit dem Preis werden seit 2009 von der Werte-Stiftung Sportpersönlichkeiten geehrt, die sich durch werteorientiertes Handeln verdient gemacht haben.
Nimke erhielt den mit 10.000 Euro dotierten Preis für „Verantwortung“: Der Radsportler engagiert sich für Gemeinschaftsprojekte mit gehandicapten Sportlern. Nimke ist der einzige Deutsche, der bei Olympischen Spielen und Paralympics eine Medaille holte. (dpa) ROLLINGPLANET

Zur Startseite Zum Tagebuch

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN