""

Andreas Pröve: Mensch, der glücklich ist unterwegs

Der Weltenbummler im Rollstuhl erzählt von seiner neuesten Mekong-Reise.

Andreas Pröve (Mitte) an der Quelle des Mekongs in Vietnam (Foto:: Nagender Chhikara)

Andreas Pröve (Mitte) an der Quelle des Mekongs in Vietnam (Foto:: Nagender Chhikara)

Er ist einer der Bewohner des ROLLINGPLANETen, den wir eigentlich schon längst vorgestellt haben sollten. Wenn nicht Andreas Pröve, wen dann? Er lebt in einer niedersächsischen Mini-Stadt (Wathlingen, 6000 Einwohner, 30 Kilometer von Hannover entfernt), kennt aber die ganz große Welt – er ist einer der sehr wenigen Rollstuhlfahrer, der die Erde konsequent als Rollingplaneten interpretiert und zugleich von seinen Abenteuerreisen leben kann, dank Büchern und stets ausverkauften Vorträgen.

Im Februar knackte er mit „Abenteuer Mekong“ im Freiburger Konzerthaus beim größten europäischen Reportagefestival seinen persönlichen Besucherrekord und sprach vor 1700 begeisterten Zuschauern.

Pröve im Freiburger Konzerthaus (Foto: Johanna Bredfeldt)

Pröve im Freiburger Konzerthaus (Foto: Johanna Bredfeldt)

Was ist Pröve eigentlich? Ein Weltenbummer? Ja, sagt er, wenngleich er den Begriff nicht ganz perfekt, ihn aber „besser als Globetrotter“ findet. Nach einigem Überlegen hat er sich für folgende Selbstcharakterisierung entschieden: „Ein Mensch, der glücklich ist unterwegs.“

5700 Kilometer entlang des Mekongs

Der Fotoreporter (das ist er auch) ist seit einem Motorradunfall als 23-Jähriger querschnittsgelähmt. Drei Jahre nach dem Unfall brach er im Rollstuhl zur ersten Indienreise auf. Reisen sind seine größte Leidenschaft geblieben, bevorzugtes Ziel: Asien.

Dorthin führte ihn auch sein neuestes Abenteuer: 5700 Kilometer entlang des mächtigen Flußstroms Mekong, dem er von Vietnam bis ins Tibet-Hochland folgte – eine oft matschige und straßenlose Route, die einem alles abverlangt.

Auf jeden Fall empfehlenswert, aber vermutlich nicht für alle Rollis möglich: Pröve sucht die Grenzen und das Extreme, Entdeckungen gehen vor Erholung – was umso bemerkenswerter ist, da Pröve inzwischen nicht mehr der Allerjüngste ist (55 Jahre). In diesem Alter geht schon manch einem Nichtbehinderten die Puste aus.

Im Interview mit dem SWR (siehe Video) erzählt Pröve von sich, seinen Erfahrungen und aktuellen Erlebnissen am Mekong.

Das Buch: Andreas Pröve: „Abenteuer Mekong“, Malik Verlag, 304 Seiten, ISBN-10: 3890294235, 22,90 Euro.

Aktuelle Termine von Andreas Pröve

Video

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN