""

Anonymer Spender hinterlegt 1.000 Euro in der Pauluskirche

Der liebe Herrgott hat eben gesehen, dass es dort keine behindertengerechte Rampe gibt.

Pauluskirche in Hannover

(dapd-nrd) – Einen Umschlag mit 1.000 Euro hat ein anonymer Spender in der Pauluskirche in Hannover hinterlegt. Der Diakon habe das Kuvert mit den 20 Scheinen zu je 50 Euro am Dienstagmorgen gefunden, wie Pastorin Anke Merscher-Schüler heute in Hannover sagte. Der Spender bedankte sich damit für „einen Ort der Besinnung“, wie er in einem beigefügten Schreiben erklärte. Die Kirche habe ihm geholfen, eine schwere Entscheidung für sich zu treffen.

Mit dem Geld wolle die Gemeinde eine behindertengerechte Rampe bauen und damit Rollstuhlfahrern einen leichteren Zutritt ermöglichen, sagte Merscher-Schüler.

In Braunschweig hat ein ebenfalls anonymer Spender seit November 2011 sozialen Einrichtungen mehr als 200.000 Euro zukommen lassen. In dessen Kuverts fand sich stets ein Zeitungsartikel aus der „Braunschweiger Zeitung“ mit einem Hinweis auf den angedachten Verwendungszweck.

Foto: Wikipedia/AxelHH.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN