Ansichtssache – Kunst im Dialog

Das Berliner Kleisthaus zeigt in einer Ausstellung vom 25. Oktober bis 11. Dezember 37 Künstler in einem „inklusiven, künstlerischen Austausch.“

Herbstausstellung von nichtbehinderten und behinderten Künstlern

Für „Ansichtssache – Kunst im Dialog“ traten 37 Künstler in einen inklusiven, künstlerischen Austausch, erklärt der veranstaltende Behindertenbeauftragte Hubert Hüppe: „Das spannende Gespräch, das neue, künstlerische Wege beschreitet, fand zwischen Künstlern mit und ohne Behinderung in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Tübingen e.V. statt.“

Der zentrale Aspekt des Projektes sei die Auseinandersetzung der Künstler mit Werken anderer Künstler. Mehrere Tübinger Künstler ohne Behinderung bezogen sich auf Kunstwerke von Künstlern mit einer sogenannten geistigen Behinderung und umgekehrt. Danach arbeiteten sie gemeinsam im Austausch. In 62 Werken wird deutlich, wie neue Perspektiven eingenommen und Nähe und Distanz zum Stil des Gegenübers abgewogen wurden.

„Aus der bildnerischen Umsetzung entsprang ein Dialog der Kunstwerke. Dabei zeigen die Vielfältigkeit und der individuelle Stil im Umgang mit den künstlerischen Mitteln die Kraft und die innovative Wirkung, die von einer veränderten Position und neuen Sicht der Dinge ausgehen kann“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Berlin, Kleisthaus, Mauerstraße 53, 10117 Berlin, 25.10.-11.12.2012 ((Mo.-Fr. 10:00 Uhr bis 18:00)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN