ARD und ZDF trommeln für die Paralympischen Spiele

„Zwei Sportler. Ein Ziel“: Am Sonntag ist erstmals der gemeinsame TV-Spot zu sehen.

Zwei Sender, ein Ziel: ARD und ZDF

ARD und ZDF starten eine gemeinsame Kampagne mit Anzeigen und TV-Spots zu den Olympischen und Paralympischen Spielen in London. Die Kurzfilme zeigen jeweils zwei Sportler beim gemeinsamen Training. Erst allmählich erkennt der Zuschauer, dass ein Athlet oder eine Athletin mit Behinderung beteiligt ist.

Zum Auftakt wird am Sonntag (15. Juli) der erste einminütige TV-Spot ausgestrahlt, wie die Sender heute mitteilten. Er wird zur besten „Prime Time“ um 20.15 Uhr zeitgleich bei allen öffentlich-rechtlichen Sendern – darunter auf den Digitalkanälen, Arte und Phoenix – gezeigt. Damit dürfte er zum Start locker über zehn Millionen Zuschauer erreichen.

“Nicht nur ein Nachtrag“

Die Kampagne unter dem Motto „Zwei Sportler. Ein Ziel“ stelle die Gemeinsamkeiten der olympischen und paralympischen Athleten in den Mittelpunkt, erklärte ZDF-Intendant Thomas Bellut:

„Mit der Kampagne zeigen wir, dass Inklusion kein redaktionelles Sonderthema ist, sondern längst in der regulären Berichterstattung – wie hier im Spitzensport – angekommen ist“, betonen ARD und ZDF. Zwei Sender, ein Ziel: Wir lassen uns nicht vorwerfen, nichts für Behinderte zu tun.

Die ARD-Vorsitzende Monika Piel sagte, dass die Paralympischen Spiele ein eigenständiges Ereignis seien „und nicht nur ein Nachtrag zu den Olympischen Spielen“. Ihr Programmdirektor Volker Herres schwärmte: „Dieser Spot überträgt die Idee des Kinohits ‚Ziemlich beste Freunde‘ auf den Sport.“

Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbands, zeigte sich hoch erfreut: „Unsere paralympischen Athleten sind Weltklasse. Bei ARD und ZDF bekommen sie nun die gleiche Bühne wie unsere Olympioniken – im Programm wie in der Werbung dafür. Das setzt neue Maßstäbe!“.

Entwickelt und produziert in Berlin

Die Kampagne und der TV-Spot wurden von der Werbeagentur Serviceplan Berlin entwickelt und umgesetzt. Produziert wurde der Spot von Soup Film Berlin, Regie führten Steve Jamison und Mike Brett (Archer’s Mark). Sprecher ist der Film- und Theaterschauspieler Milton Welsh. Die Printmotive wurden von Klaus Merz fotografiert.

Wie ROLLINGPLANET bereits berichtete (Das Interesse ist so groß wie noch nie: Dreiviertel der Tickets für Paralympics verkauft), werden ARD und ZDF vom 29. August bis 9. September fast 70 Stunden lang aus London senden. 2008 bei den Paralympics in der chinesischen Hauptstadt Peking waren es nur 30 Stunden.

(RP/dapd)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN