""

Arjen Robben darf nicht mitmachen: Special Olympics werden garantiert ein Erfolg

Paul Breitner behauptet: „Special Olympics sind ein Trost für die Bayern-Pleite“. Das glaubt ihm zwar keiner, aber die München-patriotische ROLLINGPLANET-Redaktion lässt sich trotzdem trösten.

Paul Breitner und Leopold Prinz von Bayern bei der Auftaktpressekonferenz zu den Special Olympics München 2012 (Foto: BR/Natasha Heuse)

(dapd/RP) – Für die sogenannte Fußball-Legende Paul Breitner sind die Special Olympics Deutschlands die beste Therapie nach dem verlorenen Chamipons-League-Finale von Bayern München am Samstagabend. „Da geht niemand nach 90 Minuten, 120 Minuten oder nach dem Elfmeterschießen als Verlierer vom Platz – alle Teilnehmer sind Sieger“, sagte Breitner heute am Eröffnungstag der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung in München.

Solidarität für Arjen Robben

Er hätte natürlich auch sagen können: Glücklicherweise gibt es bei den Special Olympics Deutschland keinen Arjen Robben, der alles vermasselt. Die Solidaritätsgemeinschaft ROLLINGPLANET haut niemanden in die Pfanne, also zitieren wir an dieser Stelle auch den anderen Special Olympics-Botschafter Thomas Müller. Den hatten wir vor kurzem gefragt: „Arjen Robben hat vergangene Woche im Spiel gegen Dortmund die Deutsche Meisterschaft per Elfmeter verballert. Gemein gefragt: Was können die Sportler der Special Olympics trotzdem von Herrn Robben lernen?“ Antwort Müller: „Der Sport ist oft ein gutes Beispiel fürs Leben. Hinfallen kann man immer mal, aber man muss im nächsten Moment auch wieder aufstehen und neue Ziele ins Visier nehmen.“ (ROLLINGPLANET-Interview: Thomas Müller, wann sind Sie von behinderten Menschen überfordert?)

Diese Worte dürften wohl nach dem verlorenen Drama gegen Chelsea aktueller denn je sein.

Keine Scheu vor Behinderten

Paul Breitner, ebenfalls Botschafter der Special Olympics, sieht die bis Samstag dauernde Veranstaltung mit insgesamt über 14.000 Teilnehmern in 18 Sportarten als wichtigen Schritt für die Inklusion der Behinderten: „Ich will helfen, dass die Gesellschaft einen Schritt nach vorn macht und die Scheu vor Behinderten kleiner wird. Das sind ganz normale Menschen – genau wie Prominente.“

Schirmherr der „fröhlichen Tochter Olympias“ ist Bundespräsident Joachim Gauck, der bei einem Festakt und der Eröffnungsfeier an diesem Montag in München präsent war.

Webseite: www.specialolympics.de

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • markus

    Warum diese Polemik? Das ist doch im Kontext und in der Aussage des Artikels total unnötig…

    23. Mai 2012 at 14:27

KOMMENTAR SCHREIBEN