""

Armut erhöht Risiko für Fettleibigkeit

Wer Angst vor Lebensmittelmangel hat, neigt zur Fettleibigkeit. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der New York University, School of Medicine.

Eine Studie behauptet: Aus Angst essen Arme oft zu viel (Foto: pixelio.de, Vera Löwenberg)

(pte) – Demnach leiden Familien mit geringem Einkommen unter dem Gefühl von Nahrungsmittelknappheit, was sie dazu treibt, mehr zu sich zu nehmen als erforderlich. „Man muss die Gründe verstehen, warum Armut die Menschen dazu bringt, ein höheres Risiko für Fettleibigkeit zu tragen“, sagt Studienleiterin Rachel Gross von der Abteilung für Pädiatrie am New Yorker Albert Einstein College of Medicine.

Falsche Erziehung

„Ernährungsunsicherheit wird der Antrieb zum Essen. Auch wenn das Kind nicht hungrig ist, wird es von den Eltern unter Druck gesetzt und ermutigt, mehr zu essen – so als wäre später nichts mehr zum Essen übrig“, sagt Gross. Normalerweise reguliert sich die Sättigung von selbst. Auch die Nationale Verzehrsstudie II des Max Rubner-Instituts (MRI) zeigt einen Zusammenhang zwischen geringer Bildung und geringem Einkommen und Übergewicht. „Über die Kausalität können wir aber leider nichts sagen“, so Iris Lehmann vom MRI.

Brigitte Herbst von der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin erklärt, dass abgesehen von Armut auch andere Einflüsse bei der Fettleibigkeit von Familien eine Rolle spielen. „Diabetes und Übergewicht während der Schwangerschaft, das Gewicht der Mutter – denn übergewichtige Mütter haben öfter übergewichtige Kinder – und der Bildungsstand und damit das Einkommen.“

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • georg merklein

    man bekommt als uebergewichtiger immer den ratschlag, viel gemuese und obst zu essen. aber das zeug ist mitunter so schweineteuer, dass man sich als armer mensch nur billiges, kalorienreiches und fetthaltiges wie schokolade, suessigkeiten, wurst usw. leisten kann…

    13. Dezember 2012 at 23:08

KOMMENTAR SCHREIBEN