""

Auch bei Diabetes gilt: Männer sind vom Mars, Frauen von der Venus

Welchen Einfluss das Geschlecht auf den Zeitpunkt einer Diagnose hat.

Erhalten im unterschiedlichen Alter die Diagnose Diabetes: Mann und Frau (Foto:  Peter Smola/pixelio.de)

Erhalten im unterschiedlichen Alter die Diagnose Diabetes: Mann und Frau (Foto: Peter Smola/pixelio.de)

Nicht nur die Gene oder die Verteilung der Fettmasse am Körper hat ein Einfluss auf eine Diabeteserkrankung, auch das Geschlecht wirkt sich darauf aus. Das zeigt sich nach Angaben der Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe in Berlin unter anderem am Zeitpunkt der Diagnose.

So werde bei Mädchen oft schon im Kindesalter ein Typ-1-Diabetes festgestellt, bei Jungen ist das vor allem in der Pubertät der Fall. Anders ist das bei Typ-2-Diabetes: Männern erfahren in Regel früher davon als Frauen, bei denen die Krankheit oft erst nach ihren Wechseljahren diagnostiziert werde.

Einfluss der Sexualhormone

Auch die Sexualhormone spielen eine Rolle: So haben Männer mit Diabetes und Übergewicht den Angaben zufolge häufig einen niedrigen Testosteronspiegel.

Bei Frauen mit einem hohen Androgenspiegel und viel Stress sei das Erkrankungsrisiko höher als bei Frauen mit normalen Werten. Weibliche Diabetespatienten hätten außerdem doppelt so oft Depressionen wie Männer und litten häufiger an Essstörungen.

(dpa)


Diabetes
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN