""

Auch ein Aktmodel darf mitmachen: Behinderte Frauen wählen Bundespräsidenten

Die beiden verstanden sich doch so prima: Aber jetzt muss sich Kirsten Bruhn einen Neuen suchen, der Nachfolger von Christian Wulff (l.) wird

Die Behindertensportlerinnen Verena Bentele, Kirsten Bruhn und Vanessa Low werden am 18. März in Berlin an der Bundesversammlung teilnehmen, um das neue Staatsoberhaupt zu wählen.

(RP/DBS) – Die Bundesversammlung trifft sich ziemlich selten und hat nur eine Aufgabe: den Bundespräsidenten für fünf Jahre zu wählen. Das Verfassungsorgan besteht aus den Mitgliedern des Deutschen Bundestages und aus ebenso vielen „normalen Bürgern“. Diese werden von den Landtagen der Länder bestimmt.

Große Ehre für die Spitzensportlerinnen Verena Bentele, Kirsten Bruhn und Vanessa Low: sie werden der Bundesversammlung angehören. Eine Überraschung bei der Bundespräsidentenwahl wird es deshalb jedoch nicht geben – es ist nicht zu befürchten, dass das Trio Stimmen für die Kandidaten von ROLLINGPLANET abgeben wird. Bentele, Bruhn und Low sind wie alle anderen Mitglieder von den Volksvertretungen unter parteipolitischen Aspekten sorgfältig ausgewählt worden.

Bentele wird am kommenden Donnerstag vom baden-württembergischen Landtag benannt, Bruhn wurde bereits am Montag vom schleswig-holsteinischen Landtag und Low am Dienstag vom nordrhein-westfälischen Landtag nominiert. Alle drei sind Vorschläge der SPD. Für Bentele ist es nach 2010 das zweite Mal, dass sie der Bundesversammlung angehört.

Kurz-Bio der drei Präsidentenmacherinnen

Die 30-Jährige Verena Bentele stammt vom Bio-Bauernhof Wellmutsweiler in Baden-Württemberg. Sie ist von Geburt an blind und Literaturwissenschaftlerin. Ihre sportliche Karriere verlief sensationell: Die Skilangläuferin ist vierfache Weltmeisterin und zwölffache Paralympics-Siegerin. Sie wurde zur deutschen und zur Welt-Behindertensportlerin des Jahres gewählt. 2011 beendete sie ihre Sportkarriere.

Kirsten Bruhn (42) aus Neumünster ist seit einem Motorradunfall 1991 querschnittgelähmt. Die Schwimmerin ist mehrfache Weltmeisterin und Paralympics-Siegerin sowie vielfache Weltrekordlerin. Sie ist Angestellte bei der AOK Schleswig-Holstein. Die Dame mit dem hohen Glamour-Faktor spielt eine Hauptrolle in dem Film „Gold“, der gerade über behinderte Sportler gedreht wird. 2006 posierte sie nackt für einen Kunstaktkalender.

Vanessa Low (21) wurde in Schwerin geboren. Bei einem Unfall vor sechs Jahren verlor sie beide Beine, seitdem trägt sie Prothesen. Sie hält den Weltrekord im Weitsprung mit 3,98, bei der Weltmeisterschaft in Neuseeland wurde sie Dritte im 100-Meter-Sprint. Die angehende Mediendesignerin trainiert unter Speerwurf-Weltmeisterin Steffi Nerius bei Bayer Leverkusen.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN