Auch in Sachsen-Anhalt gibt es immer mehr Schwerbehinderte

Das Statistische Landesamt in Halle gibt die neuesten Zahlen bekannt.

Hauptbahnhof Halle in Sachsen-Anhalt

Nachdem in den vergangenen Wochen bereits Berlin, Thüringen und Rheinland-Pfalz mehr ROLLINGPLANET-Bewohner denn je meldeten, gibt nun auch Sachsen-Anhalt bekannt: Die Zahl der Schwerbehinderten steigt.

175.484 Menschen im Land besaßen Ende 2011 einen Schwerbehindertenausweis, das ist ein Plus von 4.191 gegenüber Ende 2009, wie das Statistische Landesamt gestern in Halle mitteilte. Die Behörde erhebt diese Zahl alle zwei Jahre.

7,6 Prozent sind schwerbehindert

Fast drei Viertel der schwerbehinderten Menschen waren 2011 älter als 55 Jahre, mehr als die Hälfte hatten das 65. Lebensjahr überschritten. Die häufigste Art der Behinderungen waren mit 26 Prozent Beeinträchtigungen von inneren Organen.

Den Angaben zufolge entfielen im Durchschnitt 76 Schwerbehinderte auf 1000 Einwohner – das sind also 7,6 Prozent, was wiederum relativ moderat ist im Vergleich zu den eingangs erwähnten Bundesländern (zum Beispiel Berlin mit angeblich 17 (!) Prozent).

Text: dpa/sa. – Foto: Wikipedia/Bettenburg. Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland lizenziert.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN