Auch Menschen mit Demenz haben ein Recht auf Selbstbestimmung

Deutsche Alzheimer Gesellschaft begrüßt die Stellungnahme „Demenz und Selbstbestimmung“ des Deutschen Ethikrats.

Der Deutsche Ethikrat hat die Stellungnahme „Demenz und Selbstbestimmung“ veröffentlicht. Darin wird Demenz als „eine der großen gesundheits- und sozialpolitischen Herausforderungen der Gegenwart“ bezeichnet. Wenn der Mensch „nicht nur als denkendes, sondern auch als empfindendes, emotionales und soziales Wesen“ verstanden wird, wird deutlich, dass auch Demenzkranke noch zahlreiche Ressourcen haben. Deshalb fordert der Deutsche Ethikrat, die „jeweils noch vorhandene Selbstständigkeit und Selbstbestimmung“ zu bewahren und zu fördern.

Dazu sagte Heike von Lützau-Hohlbein, Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft (DAlzG): „Ich begrüße, dass der Deutsche Ethikrat sich ausführlich mit dem Thema Demenz beschäftigt hat. Ganz wichtig ist, dass in der Stellungnahme betont wird, dass Demenz nicht ausschließlich unter medizinischen und pflegerischen Aspekten gesehen werden darf, sondern dass auch Menschen mit Demenz ein Recht auf Teilhabe an der Gesellschaft haben.“

Auf Betroffene hören

Deshalb gelte es, die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen auch für Demenzbetroffene anzuwenden: „Um dies praktisch umzusetzen, müssen wir stärker auf die Stimmen von Menschen mit Demenz hören und die Leistungen ihrer Angehörigen anerkennen, auch finanziell. Der Ethikrat unterstützt auch den von der DAlzG geforderten Nationalen Demenzplan. Ebenso wird klar ausgesprochen, dass es nicht ohne zusätzliche finanzielle Mittel gehen wird.“

Lützau-Hohlbein etwas naiv: „Ich hoffe, dass alle Bundestagsabgeordneten die Stellungnahme des Ethikrates gelesen haben, wenn sie am nächsten Donnerstag über die Pflegereform debattieren“.

Die Stellungnahme „Demenz und Selbstbestimmung“ ist als pdf veröffentlicht unter: www.ethikrat.org

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Martin

    Alzheimer-Demenz ist auf alle Fälle eine Herausforderung der Gegenwart, welches derzeit noch nicht verhindert werden kann. Zum Glück arbeiten Forscher intensiv daran, Medikamente zur Immunisierung gegen die krankmachenden Eiweiße zu entwickeln. Ich hoffe sehr das bald wieder über Fortschritte zu hören ist.

    8. Mai 2012 at 14:49

KOMMENTAR SCHREIBEN