""

Auch wenn BMW draufsteht: Nach 80 Kilometern ist Schluss

Der Autobauer hat einen enormen Wachstumsmarkt im Auge und präsentiert sein erstes Pedelec.

Das neue BMW Cruise e-Bike (Foto: obs/BMW Group)

Das neue BMW Cruise e-Bike (Foto: obs/BMW Group)

Der Markt der Elektrofahrräder wächst rasant. Angesichts jährlicher Wachstumsraten von 50 Prozent, so glauben Experten, werden 2014 in Deutschland über eine Million E-Bikes und Pedelecs verkauft werden. Das hat offensichtlich auch BMW erkannt. Mit dem Cruise e-Bike präsentiert der Münchner Automobilhersteller BMW jetzt sein erstes serienreifes Pedelec, allerdings in einer auf 1000 Stück limitierten und nur in Deutschland erhältlichen Produktion.

Ein Bosch-Elektromotor mit einer Leistung von 250 Watt unterstützt den Fahrer bis maximal 25 km/h beim Treten. Über einen abnehmbaren Boardcomputer am Lenker lassen sich vier Assistenzlevel (Null bis Drei) und vier Fahrmodi (Eco, Tour, Sport oder Speed/Turbo) wählen. Die Kombination aus Level und Modus ergibt die Motorunterstützung und entscheidet über die Reichweite, die bei „bis zu 80 Kilometern“ liegt, wie der Hersteller verspricht. Momentan sind bei den Konkurrenten Reichweiten von 40 bis 80 Kilometern die Regel. Der Fahrer benötigt für seine Touren weder Zulassung noch Versicherungsschutz, da das e-Bike verkehrsrechtlich ein Fahrrad ist.

Billig ist der motorisierte Drahtesel von BMW nicht: Schlappe 2.599 Euro muss man für ihn hinlegen.

(RP/ots)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN