""

Aus Habgier: Niedergelassener Arzt führte unnötige und gesundheitsschädige Dialysen durch

Urteil: Überflüsse Dialyse kann Behandlungsgenehmigung kosten. Dabei spielt es keine Rolle, dass der Mediziner dann eventuell seine Praxis schließen muss.

Einem Facharzt für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Nierenheilkunde wurde untersagt, weiterhin Dialysen durchzuführen (Foto: Schwert_pixelio.de)

Unterzieht ein Arzt Patienten ohne medizinische Notwendigkeit einer Dialyse, kann ihm sofort die Genehmigung für diese Art der Behandlung entzogen werden. Dabei spielt es keine Rolle, dass der Mediziner dann eventuell seine Praxis dichtmachen muss. Das geht aus einem Urteil des Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen hervor, auf das die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins hinweist (Az.: L 3KA 48/12 B ER).

Verbot für Facharzt für Nierenheilkunde

In dem Fall hatte die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) einem Facharzt für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Nierenheilkunde untersagt, weiterhin Dialysen durchzuführen. Sie hatte bei einer Kontrolle der Praxis festgestellt, dass der Arzt nicht notwendige und damit gesundheitsschädliche Dialysen vornahm.

Die KVN bekam in zweiter Instanz Recht, weil die Richter überzeugt waren, dass durch den Arzt konkrete Gesundheitsgefahren für die Patienten drohten. Ihm seien die Voraussetzungen für die Dialyse offenbar nicht vollständig bekannt. Mildere Mittel, etwa eine weitere Beratung des Arztes oder Behandlungsauflagen, reichten daher nicht aus, um die Gesundheit der Patienten zu gewährleisten. Der Arzt sei grundsätzlich ungeeignet. Wichtiger als sein ökonomisches Überleben sei die körperliche Unversehrtheit der Patienten.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN