""

Ausgleichsabgabe geht 37.000 Unternehmen am Arsch vorbei

Sozialverbände fordern mehr Beschäftigung von Menschen mit Behinderung.

Stellt mehr Behinderte ein! Wie oft haben wir das schon gehört? (Foto: Karl-Heinz Laube/pixelio.de)

Stellt mehr Behinderte ein! Wie oft haben wir das schon gehört? (Foto: Karl-Heinz Laube/pixelio.de)

Sozialverbände fordern zum Welttag der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember höhere Abgaben für Unternehmen, die zu wenig Behinderte einstellen. „Die Ausgleichsabgabe deutlich zu erhöhen, ist überfällig – und zwar zielgerichtet für die 37 000 Unternehmen, die ungeachtet ihrer Pflicht keinen einzigen behinderten Menschen beschäftigen“, sagte der Präsident des Sozialverband Deutschland, Adolf Bauer, am Dienstag in Berlin.

Ab 20 Arbeitsplätzen sind Firmen verpflichtet, zu mindestens 5 Prozent Schwerbehinderte zu beschäftigen. Ein Viertel dieser Firmen hat aber keinen einzigen Menschen mit Behinderung. Wer keinen Behinderten eingestellt hat, muss 290 Euro im Monat zahlen.

Bauer, der zugleich für den Deutschen Behindertenrat spricht, verwies auf Studien, wonach Arbeitslose mit einer Behinderung meist besser qualifiziert sind. Mehr Anreize und Unterstützung für die Unternehmen müssten geschaffen werden, die Behinderte einstellen wollten.

Die Arbeitgeberverbände erklärten, mehr Beschäftigung von Menschen mit Behinderung sei aufgrund des zunehmenden Fachkräftemangels auch betriebswirtschaftlich sinnvoll und volkswirtschaftlich notwendig. „Oftmals erschweren jedoch Überregulierung und Bürokratisierung Arbeitgebern die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen.“

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Daniel Horneber

    welche Überregulierung

    2. Dezember 2014 at 15:59

KOMMENTAR SCHREIBEN