""

„Austin Powers“-Star Verne Troyer wegen Alkoholsucht in Klinik

Der Kampf gegen die Sucht sei nicht immer ein leichter Kampf, schreibt der US-Schauspieler.

Verne Troyer kämpft schon seit langem gegen seine Alkoholsucht. (Foto: Warren Toda/dpa

Verne Troyer kämpft schon seit langem gegen seine Alkoholsucht. (Foto: Warren Toda/dpa

Der US-Schauspieler Verne Troyer („Austin Powers“) lässt sich wegen seiner Alkoholsucht in einer Klinik behandeln. In Kürze werde er freiwillig in ein Therapiezentrum wechseln, um seinen Entzug dort fortzusetzen, teilte er auf seinem Instagram-Account mit.

Er habe bereits in der Vergangenheit mit Alkoholproblemen gekämpft und

„obwohl es nicht immer ein leichter Kampf ist, bin ich bereit, ihn Tag für Tag weiter zu führen.“

Weiter schrieb er: „Ich möchte allen danken, deren unterstützende Nachrichten mich erreicht haben.“ Der Beistand seiner Fans bedeute ihm sehr viel. „Mit Eurer Unterstützung schaffe ich das.“

2002 fast gestorben

Troyer ist kleinwüchsig feinwüchsig (81 Zentimeter) und wurde unter anderem durch Nebenrollen in den „Austin-Powers“-Filmen (1997–2002) als Mini-me, „Men in Black“ (1997), „Harry Potter“ und der „Stein der Weisen“ (2001) und Postal (2007) bekannt wurde. Im Jahr 1999 spielte er in der Comedyserie Shasta McNasty mit.

Der 48-Jährige leidet bereits seit mehreren Jahren unter seiner Sucht. Im Jahr 2002 wäre er fast an einer Alkoholvergiftung gestorben. Seitdem hat er mehrere Entziehungskuren hinter sich.

Verne Troyer  (l.) und Mike Myers in „Austin Powers – Spion in geheimer Missionarsstellung“ (Foto: Filmverleih)

Verne Troyer (l.) und Mike Myers in „Austin Powers – Spion in geheimer Missionarsstellung“ (Foto: Filmverleih)

(RP/ag/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN