""

Australien führt ab November Körperscanner an Flughäfen ein

Ausnahmen gibt es für Passagiere mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, zum Beispiel Menschen mit Herzschrittmachern oder Rollstuhlfahrer.

Kontrollturm des Sydney Airport

Australien führt an allen internationalen Flughäfen Körperscanner ein. Sie sollen ab November zum Einsatz kommen, kündigte das Verkehrsministerium an. Ausnahmen gebe es nur für Passagiere mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, zum Beispiel Menschen mit Herzschrittmachern oder Rollstuhlfahrer.

In Melbourne und Sydney wurden die Maschinen in den vergangenen Monaten bereits getestet. Nach Angaben von Verkehrsminister Anthony Albanese sind die Körperscanner gesundheitlich unbedenklich. Die alten Metalldetektoren sollen jedoch noch parallel zum Einsatz kommen.

Der Kingsford Smith International Airport oder Sydney Airport ist der größte Flughafen in Australien und liegt für einen Großflughafen sehr zentral (rund neun Kilometer südlich der Stadtmitte Sydneys). Er hat drei Terminals, wovon zwei für den nationalen und eins für den internationalen Flugverkehr genutzt werden.

Allerdings: Bei einer Befragung bei australischen Fluggästen und der Auswertung anderer Fakten durch die Australian Competition and Consumer Commission wurde der Sydney Airport 2011 zum wiederholten Mal zum schlechtesten Flughafen Australiens gewählt – unter anderem wegen der hohen Parkgebühren. Auch die hohen Kosten für den Transfer mit der Bahn in die Stadt gelten als wenig besucherfreundlich.

(dpa/RP, Foto: Wikipedia/Sutto (was mns007). Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung 2.0 US-amerikanisch (nicht portiert) lizenziert. )

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN