Barcelona: Markus Rehm springt Weltrekord

Fantastischer Saisonstart mit 8,29 Metern.

Markus Rehm (Foto: Agentur Heimspiele)

Markus Rehm (Foto: Agentur Heimspiele)

Paralympics-Sieger Markus Rehm hat gleich zum Saisonauftakt einen neuen Weitsprung-Weltrekord aufgestellt. Der unterschenkelamputierte Leverkusener sprang am Samstag beim 10. Internationalen Paralympic-Meeting in Barcelona 8,29 Meter und überbot seine alte Weltbestmarke aus dem Vorjahr um fünf Zentimeter.

„Was für ein unglaublicher Einstieg in die Saison mit 8.29 m und somit neuem Weltrekord! Die Saison kann kommen!“, schrieb der Behindertensportler des Jahres 2014 auf seiner Facebook-Seite.

Welt- und Europameister Rehm hatte im vergangenen Sommer für Furore gesorgt, als er bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften als erster Sportler mit Handicap gegen nichtbehinderte Sportler gewann. Nach dem Sieg mit dem paralympischen Weitsprung-Weltrekord von 8,24 Metern entstand eine Diskussion um die Inklusion im deutschen Sport.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN