""

Barrierefreiheit: Untertitelquote im NDR Fernsehen bei 81 Prozent

Rundfunkrat begrüßt jüngste Fortschritte. Ein wichtiger Schwerpunkt ist auch das Hörfilm-Angebot für blinde und sehbehinderte Menschen.

„Panorama“ (hier mit Moderatorin Anja Reschke) ist das älteste politische Magazin im deutschen Fernsehen. (Foto: NDR/Thomas Pritschet)

„Panorama“ (hier mit Moderatorin Anja Reschke) ist das älteste politische Magazin im deutschen Fernsehen. (Foto: NDR/Thomas Pritschet)

Der NDR Rundfunkrat zeigt sich zufrieden über die jüngsten Fortschritte beim Ausbau der barrierefreien Angebote des Norddeutschen Rundfunks. Das Gremium hatte sich am Freitag (3. Februar) in Hamburg über den aktuellen Stand bei Fernsehsendungen mit Untertitelung sowie mit Hörfilmfassung informiert. 81 Prozent des NDR Fernsehens sind inzwischen mit Untertiteln für gehörlose und schwerhörige Menschen versehen.

Das sind mehr als 19 Stunden Programm jeden Tag, wie Niels Rasmussen, Leiter des Programmbereichs Online und Multimedia, und Ursula Heerdegen-Wessel, Leiterin Barrierefreie Angebote und NDR Text, berichteten. In den vergangenen vier Jahren habe sich die Untertitelquote im NDR Fernsehen damit nahezu verdoppelt. Weitere wichtige Aspekte im Bericht an den Rundfunkrat: Im Ersten Programm untertitelt der NDR alle seine Erstsendungen. Darüber hinaus bietet der NDR einige Formate, darunter das Politikmagazin „Panorama“ oder die Kindernachrichten von NDR Info, auf NDR.de in Gebärdensprache an.

Intendant wird ermutigt

Ursula Thümler, Vorsitzende des Rundfunkrats: „Der NDR ist dem Ziel, seine Angebote möglichst vielen Menschen mit Behinderung zugänglich zu machen, wieder einen Schritt näher gekommen. Der Rundfunkrat begrüßt diese Entwicklung ausdrücklich und unterstützt den Intendanten dabei, diesen Kurs fortzusetzen. Unser besonderer Dank gilt der Redaktion Barrierefreie Angebote, die ideenreich und engagiert am weiteren Ausbau der Barrierefreiheit gearbeitet hat.“

Ein wichtiger Schwerpunkt dabei ist auch das Hörfilm-Angebot für blinde und sehbehinderte Menschen. Sendungen im Ersten werden auch künftig in einer Hörfassung angeboten darunter z. B. „Tatort“ oder „Polizeiruf 110“ vom NDR. Für das NDR Fernsehen werden unter anderem typisch norddeutsche Reihen audiodeskribiert, darunter „Landpartie“, „Neues aus Büttenwarder“ und „Der Tatortreiniger“.

Texte in so genannter „Leichter Sprache“ finden sich auf NDR.de. Durch Leichte Sprache können Menschen mit Behinderung, aber auch solche mit Lese- und Schreibschwäche oder Migrantinnen und Migranten Texte besser verstehen. Immer freitags gibt es einen Wochenrückblick mit den sieben Topmeldungen aus Norddeutschland in Leichter Sprache.

(PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN