""

Bayerns erstes Inklusionstheater eröffnet

Die „Freie Bühne München“ will mit viel Talent und großer Leidenschaft durchstarten.

Plakat zum Debutstück

Plakat zum Debutstück

Neun Laiendarsteller mit und ohne Behinderung haben seit Oktober geprobt und treten nun gemeinsam auf und versuchen eine Antwort auf die Fragen: Was ist perfekt? Was ist normal? Und was ist, wenn das einfach niemanden mehr interessiert?

Mit „Serata N°1 – ein Auf.BruchStück“ (Regisseurin: Manuela Mantini) startet an diesem Mittwochabend die „Freie Bühne München“ in der Black Box im Gasteig München als Bayerns erstes Inklusionstheater.

„Neue Kunst erlebbar machen“

Zwölf Gründer/innen haben den Trägerverein gegründet, der Vorstand besteht aus den beiden Journalistinnen Angelica Fell und Barbara Dickmann, der Übersetzerin und Dolmetscherin Marie-Elise Fell sowie Schuldirektor Karl-Heinz Auer.

„Exklusiv inklusiv entsteht hier in München am Puls der Zeit eine ganz neue, ganz freie, ganz eigene Theater-Handschrift“, versprechen die Initiatoren. Wie das gehen soll? „Ganz einfach: mit viel Talent und großer Leidenschaft alle zusammen auf der Bühne, wen interessiert da noch ein Rollstuhl, ein Down Syndrom oder wer weiß was …Wir wollen das Unsichtbare sichtbar, das Unbekannte greifbar und eine neue Kunst erlebbar machen!“

Webseite: http://freiebuehnemuenchen.de

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN