""

„Beckmann“: Alzheimer – der Kampf gegen das Vergessen

Reinhold Beckmann (Pressefoto)

Reinhold Beckmann (Pressefoto)

Das Schicksal von Ex-Schalke-Manager Rudi Assauer rückt eine Volkskrankheit ins öffentliche Bewusstsein. Reinhold Beckmann hat zu diesem Thema Gäste eingeladen (ARD, Donnerstag, 2. Februar 2012, um 22.45 Uhr).

Rund 1,3 Millionen Deutsche leiden an Demenz, die häufigste Form ist die Alzheimer-Erkrankung. Was bedeutet die Diagnose für die Betroffenen und den Alltag ihrer Familien? Welche Fortschritte macht die Medizin im Kampf gegen das schleichende Vergessen? Ist unser Gesundheits- und Pflegesystem ausreichend vorbereitet auf eine rapide alternde Gesellschaft? Darüber diskutieren heute Abend bei „Beckmann“ unter anderem:

Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer (Mediziner, in dessen Familie es mehrere Demenz-Erkrankungen gab), Prof. Dr. Günther Deuschl (Neurologe und Alzheimer-Experte), Sophie Rosentreter (TV-Journalistin, die Angehörige demenzkranker Menschen unterstützt), Claus Fussek (Pflege-Experte), Cornelia Stolze (Diplom-Biologin und Wissenschaftsjournalistin, die der medizinischen Diagnose „Alzheimer“ kritisch gegenübersteht) und Harro Markowski (Ingenieur, dessen Frau seit vier Jahren an Demenz erkrankt ist).

Zum Themenschwerpunkt Alzheimer/Demenz


Weitere Termine

finden Sie in unserem Kalender
[szb color=blue link=http://rollingplanet.net/kalender]Termine[/szb]


Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN