""

Begeisternde Wettkämpfe der behinderten Schwimmer in Berlin

IDM Berlin 2014 der Superlative: 27 Weltrekorde, überragende Ingrid Thunem.

Überragend: Die Norwegerin Ingrid Thunem (Foto: Nordlys)

Überragend: Die Norwegerin Ingrid Thunem (Foto: Nordlys)

Mit großartigen Leistungen haben die behinderten Schwimmer am Sonntag in Berlin die 28. Internationalen deutschen Meisterschaften abgeschlossen. Mit insgesamt 27 Weltrekorden gelangen den Athleten aus 35 Nationen mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr, als 13 Bestmarken aufgestellt wurden. Dazu kamen mehr als ein Dutzend Europa- und weitere kontinentale Bestmarken sowie zahlreiche nationale Rekorde.

Zu den Weltrekord-Schwimmern gesellte sich am Schlusstag auch Naomi Maike Schnitger. Die Schwimmerin von der SC Potsdam verbesserte über 200 Meter Freistil im Vorlauf (2:14,71 min) und als Final-Fünfte (2:14,55 min) zweimal die Bestmarke ihrer Startklasse S 12.

Organisationschef und Stützpunkttrainer Matthias Ulm würdigte die viertägigen Wettbewerbe mit Superlativen: „Es waren die sicherlich besten IDM, die wir bisher hatten“, sagte Ulm. „Durch die hohe Dichte an Superstars hatte die Veranstaltung eine große Attraktivität. Mehr Stars sieht man bei den Paralympics auch nicht.“

Weltrekord von Torben Schmidtke

Da in diesem Jahr nur kontinentale Meisterschaften wie die Europameisterschaften im August in Eindhoven stattfinden, nutzten viele Nationen Berlin als Station zum Vergleich mit der Weltelite.

ingridthunemDer Medaillenspiegel wurde von Großbritannien, den USA und Norwegen dominiert. Überragende Aktive war die 24 Jahre alte Norwegerin Ingrid Thunem (S1, Foto). Die vom Kopf abwärts gelähmte Sportlerin garnierte ihre drei Siege mit fünf Weltrekorden. Aus dem deutschen Team überzeugte der Potsdamer Torben Schmidtke (SB 6), der die 200 Meter Brust mit Weltrekord gewann.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN