""

Behinderte Mütter, Sex-Spielzeuge, Nymphomaninnen

Menschen mit Behinderung, inklusive einer Zwergin: Die TV-Hinweise für den heutigen Dienstag.

Vibratoren (Foto: PR)

Vibratoren (Foto: PR)

Es gibt Tage, an denen wir von ROLLINGPLANET uns in der Ansicht bestärkt fühlen, dass unser Magazin hier immer noch viel zu seriös ist. Behinderte Mütter, Sex-Spielzeuge, Nymphomaninnen? Wussten wir doch schon immer, dass das unbedingt zusammengehört. Was sich das spießige ROLLINGPLANET nieeeeeeemals trauen würde, macht RTL II heute Abend in bewährter Manier: Werfe ein ernstes Thema in den Topf und danach zwei Mal Sex rein. Mix it und ab damit über den Äther.

Ergebnis: Am Dienstag, 16. Juli 2013, um 22:05 gibt es bei „RTL II Spezial. Das Magazin“ Mütter mit Behinderung, die um Anerkennung kämpfen (warum sie das ausgerechnet bei RTL II tun, fragen wir jetzt mal lieber nicht nach). Im TV-Programm heißt es: „Kinder zu bekommen und groß zu ziehen ist herausfordernd genug. Aber was, wenn die Mutter körperbehindert ist und selber viel Hilfe und Zuwendung braucht? Soll sie dann überhaupt Kinder in die Welt setzen?“ Solche gänzlich unfaschistoiden Fragen wünschen wir uns doch öfter.

Drei Mütter erzählen von ihrem Leben

Drei Frauen werden vorgestellt, die sich ihr Recht auf eine eigene Familie nicht nehmen lassen wollen: Trish hat Gelenksteife und kann Arme und Beine nicht bewegen. Sie hat zwei Kinder und erwartet das dritte. Michelle hat eine seltene Form von Kleinwuchs (der Sender schreibt tatsächlich „Zwergenwuchs“) und ist alleinerziehende Mutter eines zweijährigen Sohnes.

Ihr Vorbild ist Alison Lapper: Die 48-Jährige wurde ohne Arme geboren, erzieht ihren mittlerweile 13-jährigen Sohn alleine und ist heute eine der bekanntesten Künstlerinnen Großbritanniens.

Wer bei so viel Kultur und gesellschaftlichem Mitdenken durchgehalten hat, bekommt bei „RTL II Spezial. Das Magazin“ zur Belohnung die Beiträge „Sex-Spielzeuge via Internet – Hinter den Kulissen eines Online-Händlers“ und „Nymphomaninnen: Wer sind diese Frauen jenseits der Klischees?“ (Das fragen wir uns auch bzw. die Männer aus der Redaktion: Wo statt wer sind sie denn?)

Philippe Pozzo di Borgo und das Glück

Für alle, die finden, dass ROLLINGPLANET sowieso schon viel zu unseriös ist, hier zwei öffentlich-rechtliche Fernsehtipps: Der vom Gebärdensprachdolmetscher-Protest gebeutelte ARD-/ZDF-Kanal und Wolfgang Herles machen sich um 15.45 Uhr auf die „Suche nach dem Glück“ und finden dabei unter anderem Philippe Pozzo di Borgo („Ziemlich beste Freunde“), der vor seinem Unfall ein verdammt unglücklicher Mensch gewesen sein muss, wenn er seine Querschnittlähmung als ein derart großes Glück empfindet.

Um 16.45 Uhr zeigt Phoenix außerdem die WDR-Produktion „Glücklich mit Down-Kindern“. Der Film von Petra Dorrmann beobachtet die Patchwork-Familie Friedrichs. Mutter Maren hat zwei Kinder mit Trisomie 21 – was für sie keine Rolle spielt: „Selbst in anstrengenden, chaotischen Situationen bleibt sie das herzliche Zentrum ihrer Familie.“ (Presseinfo).

Kunstvolle Knollen-Objekte

Anschließend gibt es bei Phoenix „Menschen und Märkte“. Berichtet wird über eine Marktfrau mit Leib und Seele, die auf dem Berner Bärenplatz in der Schweiz mit ihrem Obst- und Gemüsestand eine feste Institution ist. Ihre ganze Energie und Leidenschaft aber gehört den kunstvollen Objekten, die sie für den alljährlichen Zwiebelmarkt im November herstellt.

Die Vorbereitungen dafür beginnen schon im Spätsommer. Und es ist wirklich erstaunlich, was sich aus den unscheinbaren Knollen alles herstellen und gewinnbringend vermarkten lässt, heißt es in der Phoenix-Ankündigung.

Das seriöse ROLLINGPLANET möchte Ihnen jetzt nicht sagen, wie „RTL II Spezial. Das Magazin“ DIESES Thema interpretieren würde, und wünscht Ihnen einen schönen Fernsehtag. Im Zweifelsfall empfehlen wir Ihnen aber: Lassen Sie die Kiste aus und genießen Sie einfach das schöne Wetter. Sex-Spielzeuge und Nymphomaninnen können Sie bei RTL II schließlich jeden Tag sehen.

(RP)


Kultur & Medien
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN