""

Behinderten-Sportschützen wollen in Suhl WM-Medaillen holen

15 deutsche Starter werden vom 18. bis 26. Juli antreten. Bundestrainer Krenn ist optimistisch.

Bundestrainer Rudi Krenn (Foto: DBS)

Bundestrainer Rudi Krenn (Foto: DBS)

Für die Schieß-Weltmeisterschaften der Behindertensportler vom 18. bis 26. Juli auf dem Suhler Friedberg (Thüringen) wurden 268 Schützen aus 51 Ländern gemeldet. Das teilten die Organisatoren mit. Das Aufgebot des Deutschen Behindertensportverbandes besteht aus 15 Aktiven. „Mit dem Leistungsstand der Athleten bin ich sehr zufrieden. Alle sind auf einem guten Weg“, sagte Bundestrainer Rudi Krenn am Donnerstag nach der letzten Nominierungsrunde in Suhl.

„In Abwägung der Vor- und Nachteile einer Heim-WM entscheidet wohl letztlich das Quäntchen Glück über den Sieg. Dass wir die Anlagen kennen, ist ein Vorteil. Aber unsere Starter müssen auch mit dem größeren Druck bei einer WM im eigenen Land umgehen. Das wird eine Herausforderung“, meinte der Bundestrainer, der seit Mai vergangenen Jahres im Amt ist.

Erste Quotenplätze für die Paralympics 2016

Die deutschen Teilnehmer werden sich auf die insgesamt zwölf paralympischen Disziplinen konzentrieren, acht mit dem Luft- und KK-Gewehr, vier mit der Pistole. Bei den WM-Wettkämpfen werden in Suhl auch schon die ersten Quotenplätze für die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro vergeben.

„Unser Ziel sind die Finalteilnahmen in allen Einzeldisziplinen und Medaillen in den Mannschafts-Entscheidungen“, sagte Krenn. Die unmittelbare Wettkampf-Vorbereitung wird der Bundestrainer mit seinem Team auf der nach Umrüstung zu elektronische Scheiben nun auch international wieder erstklassigen Anlage am zweiten Juli-Wochenende absolvieren.

(RP/dpa/th)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN