""

Behindertenbeauftragte Bentele: „Es gibt noch immer viel zu tun“

Für Menschen mit special effects ist es noch ein weiter Weg bis zu einem gleichwertigen Alltag.

Süßer Empfang für Verena Bentele: Die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Verena Bentele (r) bekommt in der Grundschule Heuchelhof in Würzburg (Bayern) von Schülerinnen selbst gebackene Weihnachtsplätzchen serviert. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa)

Süßer Empfang für Verena Bentele: Die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Verena Bentele (r) bekommt in der Grundschule Heuchelhof in Würzburg (Bayern) von Schülerinnen selbst gebackene Weihnachtsplätzchen serviert. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa)

Für die Bundes-Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Verena Bentele, ist es noch ein weiter Weg, bis Behinderte im Alltag gleichwertig leben können. „Es gibt immer noch viel zu tun“, sagte die 32-Jährige am Donnerstag in Würzburg.

„Es wird viel getan und es gibt viele gute Programme – wie zum Beispiel, dass Bahnhöfe jetzt nach und nach behindertengerecht umgebaut werden,“ so Bentele. Doch gehbehinderte Menschen in kleineren Orten müssten warten, weil dort der Bahnhof in den nächsten Jahren eben nicht umgebaut wird.

So individuell wie die Regionen

Die mehrfache Paralympics-Olympiasiegerin hatte sich in Würzburg mehrere inklusive Projekte angeschaut, darunter ein Dunkelcafé für Schulklassen und Jugendgruppen. Es sei gut, dass es in den Regionen viele gute Projekte wie dieses gebe.

„Aber natürlich hat jede Region auch ihre Eigenheiten. In ländlichen Regionen ist die Mobilität für Menschen mit Behinderung eine Schwierigkeit, in großen Städten ist das barrierefreie Wohnen eine ganz große Herausforderung und in Städten wo viel Pflaster liegt ist es schwierig für Menschen mit Rollstuhl.“ Die Probleme für Menschen mit Behinderungen seien so individuell wie die Regionen auch.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • dermoepper

    „Menschen mit special effects“

    Aha.

    12. Dezember 2014 at 07:52

KOMMENTAR SCHREIBEN